Heinrich Klumpen Söhne GmbH & Co. KG Leichter und luftiger Fußschutz für den Sommer

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Heinrich Klumpen Söhne

Für Arbeiten im Sommer oder bei hohen Raumtemperaturen ist es sinnvoll, auf leichteres Schuhwerk wie beispielsweise Sicherheitssandalen zu setzen, sofern diese für den jeweiligen Arbeitsplatz zulässig sind. Auch Heinrich Klumpen Söhne (HKS) hat mit dem »CPO 45 Boa« ein passendes Modell im Portfolio: Die Sandale soll unter anderem durch ihre hohe Funktionalität und Praktikabilität, aber auch mit ihrem Tragekomfort punkten.

Der »CPO 45 Boa« der Schutzklasse S1P ist nach Angaben des Herstellers jedoch nicht nur ein Teil der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA): Vor allem sei er eine gesundheitsfördernde Sicherheitssandale. Als Hightech-Dämpfungsmaterial in der Zwischensohle kommt der innovative und hochleistungsfähige »Power Foam« zum Einsatz. Dieser verspricht ein dynamisches Laufgefühl bei jedem Schritt und soll ein gelenkschonendes und ermüdungsfreies Laufen gewährleisten. So könne die Zwischensohle aus »Power Foam« dauerhaft den gesamten Bewegungsapparat schonen und so gleichermaßen dafür sorgen, dass die Füße über den Arbeitstag fit bleiben. Darüber hinaus verfügt der »Power Foam« über ein optimales Energieaufnahmevermögen und bietet nach HKS die höchste Energierückgabe durch optimale Vorderfuß- und Fersendämpfung.

Sicherheit und Komfort bei hoher Temperatur

Die »Cool-Dry«-Fußklimatechnologie soll auch bei hoher körperlicher Belastung für angenehmen Tragekomfort sorgen. Zum Einsatz kommen für »Cool Dry« ein hoch atmungsaktives Mesh-Funktionsfutter und eine klimaregulierende Einlegesohle mit dem klimaoptimierten Hightech-Obermaterial aus Microtech. Das Material sorgt durch seine Belüftungskanäle für stets angenehm temperierte Füße, so der Hersteller. Zudem sei es leicht und weich und könne sich optimal der individuellen Fußform anpassen. So werden bestmöglicher Komfort und ein angenehmes Tragegefühl erzielt.

Auch die weiche Kragenpolsterung und der gepolsterte Schaftabschluss verhindern unangenehme Druckstellen und mögliche Scheuerstellen. Die verstärkte Hinterkappe aus abriebfestem Material im Fersenbereich schützt die Achillessehne und bietet eine verbesserte Verteilung der Druckkraft. Der abrieb- und scheuerfeste Fersenrutschriemen aus Mikrofaser schützt vor frühzeitigem Verschleiß durch ein Hin- und Her-Rutschen im Schuh.


Keine Kompromisse bei der Schutzfunktion

Die eingebaute ergonomische Stahlkappe mit verlängertem Übergang verhindert ein Abknicken des Obermaterials im Vorderfußbereich, was Tätigkeiten vereinfachen soll, die in der Hocke oder knieend ausgeübt werden. Zudem schützt die anatomisch geformte Vorderkappe die Zehengrundgelenke und reduziert unangenehme Druckstellen. Die großvolumige anatomisch geformte Zehenschutzkappe biete dank ihrer großzügigen Passform genügend Freiraum für die Zehen.

Der metallfreie Durchstichschutz aus textilen Laminaten kombiniert uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und maximale Flexibilität. Die dadurch erreichte hohe Beweglichkeit der Sohle ist insbesondere für das Bedienen von Maschinen, die per Fuß gesteuert werden, wichtig. Die metallfreie Konstruktion erleichtert darüber hinaus spürbar das Gesamtgewicht. 

Der »CPO 45 Boa« erfüllt alle Anforderungen an einen Sicherheitsschuh der Klasse S1P, kombiniert mit bestmöglichem Tragekomfort und cleveren Features, die die Füße an einem langen Arbeitsag entlasten und unterstützen sollen.

Rutschsichere Sohle sorgt für Trittsicherheit

Die öl- und säureresistente antistatische Laufsohle hat HKS nach eigenen Angaben so entwickelt, dass die Sicherheitssandale nachweislich eine bestmögliche Rutschhemmung und umfassende Rutschfestigkeit bei Tätigkeiten auf glatten Industrieböden und rutschigen Fliesen-, Platten- und Mosaikbelägen bietet. Der »CPO 45 BOA« ist nach der höchsten Anforderung entsprechend der dreistufigen Skala für Rutschsicherheit zertifiziert (SRC). Damit bietet die Sandale sicheren Halt und minimiert die Gefahr auszurutschen oder umzuknicken. Zugleich sorgt die ergonomische Laufsohle aufgrund ihrer speziellen Profilierung für ein fast reibungsloses Drehen auf der Stelle – besonders bei harten und glatten Bodenbeläge. Wahlweise kann der »CPO 45 BOA« darüber hinaus auch noch mit einer extra rutschfesten Gummi-Laufsohle ausgestattet werden, um die maximale Rutschfestigkeit zu erzielen.

Ebenso verhindert die antistatische und ESD geprüfte Sicherheitssandale ungewollte elektrostatische Phänomene und schützt damit nicht nur den Menschen, sondern dient auch dem Schutz elektrostatisch gefährdeter Bauteile und Baugruppen in empfindlichen Arbeitsbereichen.

[17]
Socials