Heinrich Klumpen Söhne GmbH & Co. KG Die (Fuß-)Gesundheit im Blick

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Heinrich Klumpen Söhne

Das neue Modell »BFS 50« aus der »Barefoot-Feeling«-Kollektion von Heinrich Klumpen Söhne (HKS) tritt nicht nur in trendiger Netz-Optik an, sondern rückt mit zahlreichen inneren Werten vor allem die (Fuß-)Gesundheit in den Mittelpunkt. So kombiniert das Modell ein geringes Gewicht und hohen Tragekomfort mit verschiedenen Technologien, die ihren Beitrag zu gesunden Füßen leisten sollen.

Sicherheitsschuhe sollen nach Einschätzung von Heinrich Klumpen Söhne ihren Träger nicht nur vor zahlreichen Gefahren des Arbeitslebens schützen, sondern über Komfortfunktionen auch gezielt zu dessen (Fuß-)Gesundheit beitragen. Der neue antistatisch und ESD geprüfte »BFS 50« unterstützt dies mit zahlreichen Ausstattungsmerkmalen, wie einer breiten anatomischen Zehenbox für maximale Zehenfreiheit sowie geringen Sprengung für eine aufrechte und gesunde Haltung.


Über die flache und flexible Laufsohle sollen darüber hinaus Sehnen, Bänder und Gelenke dauerhaft entlastet werden. In Summe wird dadurch laut HKS der Bewegungsapparat bis zur Wirbelsäule ganzheitlich geschont. Dazu trägt auch das geringe Gewicht (500 g in der Größe 42) bei, was Ermüdungserscheinungen beim Gehen und Stehen vorbeugen sowie das Unfallrisiko langfristig senken soll. Die »Barefoot-Feeling«-Technologie ermöglicht ein natürliches Abrollen. Dies sorgt für ein komfortables und sportliches Laufgefühl, wodurch eine natürliche Fußstellung im Schuh ermöglicht und die Muskulatur stimuliert wird.

Hohe Atmungsaktivität durch Mesh-Gewebe

Zur Sicherstellung eines stets angenehmen Fußklimas verfügt der »BFS 50« über ein Mesh-Gewebe mit großflächiger Perforation. Dazu ist der Stoff aus zahlreichen kleinen gewebten Maschen elastisch und dehnbar, was für eine optimale Passform sowie einen bequemen und druckfreien Sitz sorgen soll. Ein weiteres Plus: Das Mesh-Material ist nach Angaben des Herstellers sehr langlebig, da die gitterartig verknüpften Fäden die Schuhe robust, scheuerbeständig und strapazierfähig machen. Zudem ist es schnelltrocknend und lässt sich durch Abbürsten leicht reinigen.

Sicherheit bei jedem Schritt

Der »BFS 50« erfüllt die Standards der ­Sicherheitsklasse S1P. Die mit Carbonfasern verstärkte Zehenschutzkappe ist nicht nur extra breit, sondern auch leicht und damit beim Tragen kaum wahrnehmbar. Ein besonderes Plus an Sicherheit bietet zudem der Durchtrittschutz aus Textil-Kevlar-Gewebe. Zusätzlich schützt die TPU-beschichtete Überkappe das Obermaterial zuverlässig vor Verschleiß.

»Saugnäpfe« am Profil schützen vor Rutschen

Das aus vielen kleinen »Saugnäpfen« bestehende Profil passt sich laut HKS den verschiedensten Anforderungen der Arbeitsplätze an und macht die Schuhe universell einsetzbar. Sie sind nach der höchsten Anforderung entsprechend der dreistufigen Skala für Rutschsicherheit zertifiziert (SRC), bieten sicheren Halt und eine minimierte Gefahr auszurutschen oder umzuknicken.

Ergänzend dazu ist die TPU-Laufsohle besonders robust, kerbzäh und zeigt sich Temperaturen bis zu 130 °C, einer Vielzahl von Chemikalien (Säuren und Laugen) sowie Öl und Kraftstoffen gegenüber beständig. Der »BFS 50« wird aus nachhaltigen und hochwertigen Materialien nach höchsten sozialen und ökologischen Standards produziert. 

[27]
Socials