Persönlicher Schutz Aktuelles

Bierbaum Proenen: So bequem kann Warnschutz sein

In vielen Berufen, die für das Gemeinwesen unerlässlich sind, wie beispielsweise im Straßenbau, in der Abfallwirtschaft oder im Transportwesen, sind die Beschäftigten bei jedem Wetter und zu jeder Tages- und Nachtzeit im Einsatz. Daher müssen sie dauerhaft Persönliche Schutzausrüstung (PSA) tragen, die hohe Sichtbarkeit bietet. Die neue Warnschutz-Kollektion »BP Hi-Vis Stretch« vom Kölner Hersteller BP – Bierbaum-Proenen soll der optimale Begleiter für alle sein, die täglich draußen und unter gefährlichen Bedingungen ihr Bestes geben. Sie bietet laut Hersteller Warnschutz der höchsten Klasse, ist zugleich extrem flexibel, leicht und komfortabel und bietet Lösungen für jede Witterung.

Wer kennt sie nicht, die Helden des Alltags, die bei extremer Hitze oder Dauerregen Fahrbahnen reparieren, Gleise kontrollieren oder den Abfall entsorgen. Die für eine funktionierende Infrastruktur und damit für unser Gemeinwesen so unerlässlich sind – und trotzdem nicht immer genug Aufmerksamkeit und Anerkennung für ihre wertvolle Arbeit bekommen? Der Kölner Hersteller Bierbaum-Proenen (BP) hat sich die Anforderungen und die Bedürfnisse von Beschäftigten in der Abfallwirtschaft, im Transportwesen, im Straßenbau oder auf den Bauhöfen genauer angeschaut. Als Ergebnis der Betrachtungen hat BP seine Warnschutz-Kollektion »BP Hi-Vis Comfort« um die Produkte aus dem neuen »BP Hi-Vis Stretch«-Programm erweitert.

Für noch mehr Bewegungsfreiheit

»Durch die Corona-Pandemie und die viele Zeit zu Hause haben sich die Trägerinnen und Träger daran gewöhnt, im privaten Bereich sehr bequeme Kleidung zu tragen. Dieser Trend greift auch auf das berufliche Umfeld über«, erklärt Heike Altenhofen, Produktmanagerin PSA bei BP. »Aspekte wie Leichtigkeit, Tragekomfort und Funktionalität sind auch bei Schutzkleidung noch wichtiger geworden als vor der Pandemie.«


Die verschiedenen Stretch-Gewebe der Arbeitshosen, Latzhosen, Arbeitsjacken und Shorts machen das Arbeiten an der frischen Luft angenehmer. Zusätzlich unterstützt der neue BP 3D-­Ergofit-Schnitt der Arbeitshosen gezielt das persönliche Trageverhalten. Egal, ob im Hocken oder Knien, die Kleidung passt sich an jede Bewegung an. Schließlich soll sich die Kleidung nach den Menschen richten – und nicht umgekehrt. Eine große Rolle spielt auch die Funktionalität: Segmentierte Reflexstreifen, neue Taschenlösungen und intelligente Details wie Belüftungsöffnungen an den Knien oder der erhöhte Dehnbund im Rücken, der in jeder Situation den passenden Sitz der Hose garantiert, sind im Arbeitsalltag eine große Erleichterung für die Träger, so der Hersteller. Alle Produkte sind in den Basisfarben Warnorange und Warngelb erhältlich und kommen dank ihrer Bicolor-Optik in einem modernen Look daher.

UV-Schutz nach dem höchsten Standard

Wer wie die Beschäftigten im Straßenbau, in der Abfallwirtschaft oder im Transportwesen zu den rund 2,5 Mio. Outdoor-Workern in Deutschland zählt, muss sich besonders im Sommer vor der Sonne schützen. Deswegen bietet die gesamte »BP Hi-Vis Stretch«-Kollektion zertifizierten UV-Schutz nach dem höchsten Standard. Bei der Zertifizierung nach dem UV Standard 801 werden die Textilien nämlich auch im nassen, gedehnten und gewaschenen Zustand sowie nach charakteristischer Gebrauchsbeanspruchung geprüft. Der UV Standard 801 gilt als einzig praxisnahe Messmethode und wird von Experten deutlich höher bewertet als die EN 13758, bei der die Kleidung nur im neuen, trockenen und ungedehnten Zustand getestet wird.

Schutz der höchsten Klasse bieten die Hi-Vis Stretch-Produkte auch beim Warnschutz gemäß EN ISO 20471: Sowohl die Kombination der Hosen mit den Arbeitsjacken als auch die Kombination von T-Shirt und Shorts erreichen die höchste Warnschutzklasse 3. Dabei setzt BP auf das Prinzip der »BP BodyLanguage«, bei dem das reflektierende Material so angebracht ist, dass es die Körpersilhouette des Trägers abbildet. So wird bei Dunkelheit eine Rundum-Sichtbarkeit erreicht.   J

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn