Bierbaum Proenen GmbH & Co. KG Noch mehr Möglichkeiten

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Bierbaum

Nach dem Start im vergangenen Jahr hat sich die Warnschutz-Kollektion »Hi-Vis Stretch« von BP – Bierbaum-Proenen als geeigneter Begleiter für all jene erwiesen, die täglich draußen arbeiten und unter gefährlichen Bedingungen ihr Bestes geben. Nun erweitert der Kölner Hersteller die Kollektion und schafft so noch mehr Auswahlmöglichkeiten für Beschäftigte im Straßenbau, im Leitungs-Tiefbau, Gleisbau oder in der Abfallwirtschaft.

Die kommenden Monate werden ungemütlich für die Helden des Alltags: Kälte, Schnee, Regen, Dunkelheit – das sind keine einfachen Bedingungen für all jene, die Fahrbahnen reparieren, Leitungen verlegen oder Gleise kontrollieren oder den Abfall entsorgen. Ihre Arbeit ist unerlässlich, damit die Infrastruktur in unserer Gesellschaft reibungslos funktioniert. Und diese Arbeit erledigen die Beschäftigten im Leitungs-Tiefbau, im Gleisbau oder auf den Baustellen und Bauhöfen allen Wetterkapriolen und Widrigkeiten zum Trotz mit vollem Einsatz. Dabei will Hersteller BP – Bierbaum-Proenen sie unterstützen und hat seine Warnschutz-Kollektion »Hi-Vis Stretch« um neue Produkte für die Übergangs- und Winterzeit erweitert. Künftig ergänzen eine Warnschutz-Winterjacke, ein Sweatshirt-Troyer, eine Sweatjacke mit Kapuze und ein Funktions-T-Shirt die Kollektion.

»Das haben die Träger verdient«

Als »Hi-Vis Stretch« 2021 auf den Markt kam, wollten die Kölner PSA-Spezialisten von BP damit zeigen, wie bequem, leicht und komfortabel moderne Warnschutz-Kleidung sein kann. »Kein Wunder, dass die Kollektion sehr gut ankam. Jetzt schaffen wir noch mehr Auswahlmöglichkeiten und bieten Lösungen für jede Situation und jedes Wetter. Das haben die Trägerinnen und Träger verdient«, sagt Produktmanagerin Heike Altenhofen. Bei der Entwicklung der Kollektion hatten Heike Altenhofen und ihr Team besonders das Trageverhalten der Menschen im Blick. »Das, was man privat trägt, möchte man auch bei der Arbeit tragen. So sind die Artikel Funktions-T-Shirt, Troyer und Warnschutz-Sweatjacke entstanden«, erklärt die Produktmanagerin. Die Produkte würden durch Funktionalität, Komfort und ihre Passform überzeugen. Beim sportlichen Design setzt BP durchweg auf Zweifarbigkeit: Warnorange oder Warngelb ist jeweils mit Anthrazit kombiniert. Die Reflexstreifen sind bei den meisten Produkten aufgepatcht – und nicht aufgenäht. Das trage entscheidend zum Tragekomfort und zur Leichtigkeit bei.


Um sich bei der Arbeit wohlzufühlen

Die neue Warnschutz-Winterjacke bietet laut BP alles, was man sich im Winter wünscht, um sich bei der Arbeit wohlzufühlen. Das wattierte Steppfutter verspricht angenehme Temperaturen, auch wenn es draußen kalt und ungemütlich ist. Der Innenkragen aus Fleece ist kuschelig warm und die Ärmelstrickbündchen halten Kälte und Wind ab. Die Taschen bieten Stauraum für Handy, Schlüssel oder kleinere Werkzeuge. Für viel Bewegungsfreiheit sollen ergonomisch geformte Ärmel und das BP-Armliftsystem sorgen. Die neue Warnschutz-Winterjacke bietet Warnschutz der höchsten Klasse 3 gemäß EN ISO 20471. Sie ist gemäß EN 14508 als Schutzkleidung gegen kühle Umgebungen zertifiziert sowie nach DIN EN 343 als Wind- und Wetterschutzkleidung mit höchster Klasse 4 und einer Wassersäule von 10 000 Millimetern.  

Komfortabel und mit einigen Features

Besonders für die Übergangszeit eigne sich der Warnschutz-Sweatshirt-Troyer und die Warnschutz-Sweatjacke mit Kapuze. Beide Oberteile im sportlichen Raglan-Schnitt sind komfortabel und bieten zudem viele funktionale Features wie passgenaue Taschenlösungen.

Wie alle neuen Produkte sind auch der Warnschutz-Sweatshirt-Troyer und die Warnschutz-Sweatjacke mit Kapuze nach ISO 15797 für die Industriewäsche geeignet. BP hat bei der Kollektionserweiterung nach eigenen Aussagen allerdings auch wie bereits in der Vergangenheit viel Wert auf eine sozial und ökologisch nachhaltige Herstellung gelegt.

[10]
Socials