Baustellen-Sicherheit Aktuelles

Munk: »FlexxTower«: Schnell und sicher zum Ein-Personen-Gerüst

Um Arbeitshöhen von über sechs Metern sicher und sogar allein erreichen zu können, wurde der neue »FlexxTower« der Munk Günzburger Steigtechnik entwickelt. Das Gerüst kann werkzeuglos von nur einer Person auf- und abgebaut werden, bietet auf seiner Arbeitsplattform aber auch ausreichend Platz für zwei Personen.

Für ein Plus an Arbeitssicherheit soll bei der Montage die 3-T-Methode (Through The Trapdoor) sorgen: Der Anwender befindet sich so immer im absturzgesicherten Bereich. Vorlaufende Geländer sorgen auf Wunsch für zusätzliche Sicherheit. Mit dem neuen Treppenkit wird die Produktinnovation auch treppengängig und ist für Einsätze in beispielsweise Treppenhäusern gewappnet.

Leicht und kompakt

Übrigens: Aufgrund der dadurch gebotenen hohen Arbeitssicherheit wurde der »FlexxTower« bereits in das Arbeitsschutzprämienprogramm der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) aufgenommen. Interessierte können sich daher bei der Berufsgenossenschaft vorab informieren.

Weitere Vorteile in der Praxis: Das Gerüst ist laut Hersteller sehr leicht und zeichnet sich durch seine kompakten Maße aus. Aus wenigen Einzelteilen lässt sich zudem ein Transportwagen bauen.

»Bei unserem FlexxTower ist der Name Programm: Ob am Bau, im Handwerk oder in der Industrie, mit dem neuen Ein-Personen-Gerüst können jetzt auch einzelne Personen flexibel und völlig unabhängig von anderen an hoch gelegenen Plätzen arbeiten – ohne dabei Kompromisse bei der Arbeitssicherheit eingehen zu müssen«, sagt Ferdinand Munk, Inhaber und Geschäftsführer der Munk Group.


Ruckzuck aufgebaut

Der neue »FlexxTower« hat eine Plattformhöhe von 4,10 m, sodass damit Arbeitshöhen bis zu rund 6,10 m erreicht werden. Bei niedriger gelegenen Arbeitsplätzen lässt sich das Gerüst auch flexibel in geringeren Aufbauhöhen montieren. Dabei erfüllt der »FlexxTower« alle geltenden Vorschriften und ist mit der DIN EN 1004 konform. Die einfache, schnelle und werkzeuglose Montage der Neuheit ist mittels 3-T-Methode (Through The Trapdoor bedeutet »in der Durchstiegsluke sitzend«) vorgegeben, sodass sich der Anwender aufgrund vormontierbarer Doppelgeländer immer im absturzgesicherten Bereich befindet und sich auf ein hohes Maß an Arbeitssicherheit verlassen kann.

Die handlichen und leichten Einzelbauteile aus Aluminium werden bei der Montage jeweils an ausziehbaren Einhängekonsolen der Plattform (1,20 m x 0,60 m) eingehängt und so einfach und unkompliziert von Ebene zu Ebene mitgenommen. Schnellverschlüsse und Gerüstklauen ermöglichen die schnelle und effiziente Montage ohne Werkzeug. Und gerade das stellt für viele Anwender auf der Baustelle einen wichtigen Faktor dar: Derartige Lösungen müssen einfach in der Handhabung sein, um keine unnötigte Zeit zu verlieren oder einzelne Arbeitsabläufe zu erschweren.

Für ein Höchstmaß an Stabilität sorgen laut Hersteller teleskopierbare Dreiecksauslager, die mit Schwenkfüßen ausgestattet sind. Sie sind stufenlos an den Rahmenrohren des Gerüsts verstellbar. Unebene Untergründe lassen sich außerdem über höhenverstellbare Lenkrollen ausgleichen.

Mit »Treppenkit«

Durch das ebenfalls neue »Treppenkit« soll der »FlexxTower« laut Angaben des Herstellers überdies zum Multitalent in Treppenhäusern sowie auf Stufenabsätzen werden und sich mittels Erweiterungsset einfach und schnell für diesen Einsatz rüsten lassen. Neu ist auch die Variante »FlexxTower SG« mit vorlaufenden Geländern für noch mehr Sicherheit beim Auf- und Abbau des Gerüsts.   J

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn