Aktuelles

Denios: Preis für »Denios connect«

Mit der Web-Applikation »Denios connect«, die es ermöglicht digital und in Echtzeit alle Zustandsdaten im Gefahrstofflager zu überwachen, gewinnt die Denios SE aus Bad Oeynhausen den OWL Innovationspreis »Marktvisionen 2021 /2022«, der jährlich von der OstwestfalenLippe GmbH an Innovationstreiber in der Region verliehen wird. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in den Räumlichkeiten der IHK Ostwestfalen in Bielefeld wurden neben Denios  die Enervate GmbH und die Code-Shield GmbH mit einem Award ausgezeichnet. Jurysprecherin Petra Pigerl-Radtke, Hauptgeschäftsführerin der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, resümierte: »Die Gewinner demonstrieren, wie durch das Zusammenspiel von Ingenieurskunst, Anwenderwissen und Informatik Innovationssprünge entstehen.« An dem Wettbewerb beteiligten sich insgesamt 95 Unternehmen mit 96 Produkten und Dienstleistungen. Wenn in einem Gefahrstofflager unbemerkt Temperaturen steigen, sich Gaskonzentrationen ändern oder Gefahrstoffe Leck schlagen, kann sich dies schnell zu einer ernsten Gefahrensituation für Mensch und Umwelt entwickeln. Umso wichtiger ist es für Betreiber, über den Status im Gefahrstofflager zu jeder Zeit informiert zu sein und im Ernstfall sofort alarmiert zu werden. Denios ist es in Kooperation mit dem Spitzencluster »it’s OWL« als weltweit erstem Anbieter gelungen, mit »Denios connect« eine cloudbasierte App zu entwickeln, die genau diesen Rund-um-die-Uhr-Service bietet: Ein durch Sensorik ermöglichtes, permanentes Condition Monitoring überwacht und speichert den Status des Gefahrstofflagers automatisch und sendet im Falle von kritischen Abweichungen einen Alarm auf das zuvor dafür konfigurierte Endgerät. Zusätzlich wird ein optischer und akustischer Alarm am Lager ausgelöst. Auf diese Weise bleiben Betreiber auch im Ernstfall reaktionsfähig.  J


 

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn