DENIOS AG Umweltschutz & Sicherheit Gefahrstoffe sicher und komfortabel lagern

Den Kunden mehr Komfort bei der Gefahrstofflagerung bieten: Das soll »Comfort Motion« möglich machen. Das neue Ausstattungsmerkmal der Brandschutzlager mit Schiebetoren aus der Produktfamilie »RFP« sorgt für ein leichteres Handling der Raumsysteme und eine Entlastung der Mitarbeiter. In Zukunft soll »Comfort Motion« standardmäßig in den Modellen des Typs »RFP 815.30 SD« verbaut werden. Ältere Modelle können unkompliziert nachgerüstet werden.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: DENIOS

Mit dem neuen Standard hat Denios nach eigenen Angaben auf den Wunsch vieler Kunden reagiert: Die stabilen und schweren Schiebetore an den Brandschutzlagern können mit »Comfort Motion« einfacher geöffnet und geschlossen werden, indem die manuellen Bedienkräfte an den Toren deutlich reduziert werden: Sei bisher eine Muskelkraft von rund 26 kg nötig gewesen, um die Tore in Bewegung zu setzen, so könne das neue Ausstattungsmerkmal den Kraftaufwand fast halbieren. Nach Angaben von Denios sei es nun möglich, die etwa 500 kg schweren Brandschutz-Schiebetore mit zwei Fingern in Bewegung zu setzen.

Für noch mehr Komfort

Neben der »Comfort Motion«-Lösung bietet das Unternehmen das Brandschutzlager zukünftig auch in einer elektrisch betriebenen Variante an. Beim »RFP 815.30 SD ED« können Kunden die Schiebetore per Fernbedienung öffnen und schließen. So können die Lagertore beispielsweise bequem vom Gabelstapler aus bedient werden. Ein Ab- und Aufsteigen vom Stapler entfällt, sodass Zeit eingespart wird. Zudem ist hier gar keine Kraftaufwendung von Hand erforderlich.


Zertifizierter Schutz

In einem 120-minütigen Brandtest hat Denios das Brandschutzsystem mit Schiebetor prüfen und zertifizieren lassen. Darüber hinaus kann das Unternehmen die Weiterentwicklung und Verbesserung der Tore in Eigenregie durchführen. Punkten können die Raumsysteme darüber hinaus mit ihrer Flexibilität: So ist es beispielsweise möglich, das Lager durch seine Brandschutz-Eigenschaften ohne Sicherheitsabstände direkt an der Außenwand von angrenzenden Gebäuden oder auch innerhalb einer Produktionshalle aufzustellen. Im Falle eines Brandes schließen die Schiebetore automatisch. Die Feuerwiderstandszeit von 120 Minuten (REI 120) bietet der Feuerwehr die notwendige Sicherheit zur Gefahrenabwehr.

Auch in Zukunft will Denios seinen Kunden die bestmöglichen Lösungen zur Lagerung von Gefahrstoffen bieten: Erste Prototypen für eine extra tiefe Ausführung der Raumsysteme sollen bald verfügbar sein. Diese eignen sich insbesondere für die Lagerung von größeren Lithium-Ionen-Batterien aus dem Automotivbereich.

[19]
Socials