DENIOS AG Umweltschutz & Sicherheit Noch größere Vielfalt für Gefahrstofflager

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: DENIOS AG

Wenn es um das Lagern von entzündbaren oder wassergefährdenden Stoffen geht, gilt es, auf Hersteller mit langjähriger Expertise und Erfahrung zu setzen. Zudem ist es von Vorteil, wenn das Produkt eine hohe Ausstattungsvielfalt mitbringt. Auch müssen alle notwendigen Zertifizierungen vorhanden sein. Die Gefahrstofflager »SC« von Denios aus dem ostwestfälischen Bad Oeynhausen verbinden all diese Anforderungen mit hoher Flexibilität für den Kunden.

Denios hat drei Typen seiner Produktserie überarbeitet, um eine optimale Bestückung mit Fässern und IBC zu ermöglichen. Bei den Gefahrstofflagern vom Typ »SC-K« haben die Experten von Denios die Fachabmessungen für die IBC-Lagerung optimiert, der Typ »SC-H« wurde für die gemischte Lagerung von IBC und Fässern konzipiert. Die beiden Typen sind aufgrund ihres hohen Standardisierungsgrads schnell lieferbar. Zudem gibt es den Typ »SC-M« in variablen Ausführungen, wodurch Kunden ihre Lagermöglichkeiten individuell anpassen können. Die Raumsysteme können optional mit einer Wärmedämmung und Klima-/Heiztechnik ausgestattet werden und kommen so auch zur frostfreien Lagerung von temperaturempfindlichen Gefahrstoffen zum Einsatz.


Vielfältige Optionen zur Ausstattung

Das Raumsystem ist im Standard für die Lagerung von bis zu 18 IBC oder 60 Fässer (à 200 Liter) geeignet und beliebig konfigurierbar, so Denios. Zur Grundausstattung gehören unter anderem eine vollverzinkte Auffangwanne mit WHG-Zulassung sowie eine Dachentwässerung für das gezielte Ableiten von Regenwasser. Grundrahmen sowie Verkleidung bestehen aus vorverzinktem Basismaterial, das einen hohen Korrosionsschutz bietet und somit für Langlebigkeit sorgt.

Einen besonderen Service bietet das Unternehmen darüber hinaus bei der Konfiguration des passenden Raumsystems mit dem Variantenkonfigurator. Mithilfe dieser Software können – auch direkt vor Ort beim Kunden – vielzählige Ausstattungsoptionen und Konfigurationsmöglichkeiten ausprobiert und visualisiert werden, wobei die jeweiligen gesetzlichen Anforderungen automatisch berücksichtigt werden. 

KURZ & KNAPP

Bei den Gefahrstofflagern vom Typ »SC-K« hat Denios die Fachabmessungen für die IBC-Lagerung optimiert, der Typ »SC-H« wurde für die gemischte Lagerung von IBC und Fässern konzipiert. Zudem gibt es den Typ »SC-M« in variablen Ausführungen, wodurch Kunden ihre Lagermöglichkeiten individuell anpassen können.

[42]
Socials