Baustellen-Sicherheit Aktuelles

Nilfisk startet Kampagne zum Staubschutz

Baustellen prägen in den letzten Jahren das Bild vieler Städte und die Auftragsbücher im Bauhaupt- und Ausbaugewerbe sind demensprechend gefüllt. Damit bei so viel Arbeit die Gesundheit der Mitarbeiter jederzeit geschützt ist, achten Handwerksbetriebe darauf, durch passendes Equipment und durchdachte Prozesse für Sicherheit zu sorgen. Im Bereich des Staubschutzes unterschätzen jedoch viele Handwerker das Risiko und verwenden unzureichende Sicherheitssauger. Nilfisk möchte deshalb mit einer breit angelegten, weltweiten Informationskampagne auf das Thema aufmerksam machen und sowohl Händler als auch Entscheider in der Branche sensibilisieren.

Unter dem Slogan »Schützen, was wichtig ist« steht hierbei der Mitarbeiter im Fokus. Zugleich wird aber auch auf Faktoren wie Effizienz und Wirtschaftlichkeit großen Wert gelegt. Umfassende Aufklärung über die verschiedenen Aspekte des Staubschutzes ist aus diesem Grund entscheidend. Händler sollen in die Lage versetzt werden, ihren Kunden noch gezielter ein passendes Gerät zu empfehlen und ihnen die damit einhergehenden Fragen mit tiefer Expertise zu beantworten.

Den Handwerkern wiederum möchte Nilfisk das Know-how mitgeben, verschiedene Staubarten richtig zu erkennen, deren Gefahrenpotenzial einzuschätzen und sich effektiv vor ihnen zu schützen.

Staubschutz ist Arbeitsschutz

Das Thema Arbeitsschutz ist in Handwerksbetrieben allgegenwärtig. Helme, Sicherheitsschuhe und Schutzbrillen gehören selbstverständlich auf jede Baustelle. Geht es aber um den Einsatz passender Sicherheitssauger, zeigt sich häufig, dass der Schutz vor gefährlichen Stäuben massiv unterschätzt wird. Zwar setzt ein Großteil der Handwerker spezielle Industriesauger ein, viele sind jedoch mit den verschiedenen Risikofeldern nur wenig vertraut. Im Rahmen der Informationskampagne unter dem Slogan »Schützen, was wichtig ist« möchte Nilfisk deshalb über gesundheitsschädliche Stäube und die entsprechenden Sauger sowie Filter und andere Präventivtechnologien aufklären.


Hierbei stehen nicht nur weitläufig bekannte Materialen, wie Asbest oder Blei, im Fokus. Besonderes Augenmerk liegt auch auf Stoffen, die erst durch die Bearbeitung mit bestimmten Maschinen zu gefährlichen Stäuben werden, etwa Hartholz.

Unterstützung durch Know-how

Dem Anspruch der Kampagne, zu schützen, was wichtig ist, wird Nilfisk in zweifacher Hinsicht gerecht. Einerseits werden Entscheider im Handwerk sowie Händler für Industriesauger für das wichtige Thema sensibilisiert. So können diese eine informierte Kaufentscheidung treffen beziehungsweise den Endkunden bei dieser unterstützen.

Gleichzeitig bietet Nilfisk interessierten Betrieben eine breite Auswahl leistungsfähiger Sicherheitssauger in allen Staubklassen. Insbesondere die Geräte der ATTIX-Serien sind mit einer Zertifizierung nach Staubklasse H sowie einem vollautomatischen Filterabreinigungssystem bestens für die Entfernung gesundheitsgefährdender Stäube geeignet und arbeiten dabei äußerst effizient. Um den Kunden das Thema zielgerichtet näherzubringen, werden die Informationen unterschiedlich vermittelt.

Während über soziale Medien und die eigens eingerichtete Website ein erster Einstieg in die Thematik geboten wird, geben ausführliche textliche und grafische Informationsmaterialien einen umfassenden Überblick.   J

Nach oben
facebook Instagram rss