Aktuelles Fahrzeug-Sicherheit

Liebherr: Mehr Sicherheit bei Anbau-werkzeugen

Die Liebherr-Hydraulikbagger GmbH entwickelt und fertigt innovative Anbau­werkzeuge und Schnellwechselsysteme. Für Hydraulikbagger bietet das Unternehmen außerdem einen hydraulischen Schnellwechseladapter an. Um den Wechsel von Anbau­werkzeugen zu optimieren, sorgt ein zweiter Näherungssensor für zusätzliche Sicherheit.

Ob bei Hydraulikbaggern der Schnellwechsler und das Anbauwerkzeug nach einem Wechsel ordnungsgemäß miteinander verbunden sind, muss für den Maschinenführer klar und auf einen Blick erkennbar sein. Damit dies noch besser möglich ist, hat Liebherr nun seinem hydraulischen Schnellwechsler eine zusätzliche Sicherheitskomponente hinzugefügt: ein zweiter Näherungssensor.

Sensor überwacht die Lage des Anbauwerkzeugs

Beim hydraulischen Schnellwechsler dient die Funktion des ersten Näherungssensors der Bestimmung der Lage des ein- oder ausgefahrenen Bolzens. Er gibt das Signal, ob der Schnellwechseladapter verriegelt oder entriegelt ist, an den Warnsummer beziehungsweise das Display weiter.

Der zweite Näherungssensor überwacht zusätzlich die Lage des Anbauwerkzeugs zum Schnellwechsler. Werden die Bolzen ausgefahren, ohne dass das Anbauwerkzeug mit dem Schnellwechsler verbunden ist, ertönt ein Warnton in der Kabine und auf dem Display erscheint ein Warnsignal. Es hebt sich von anderen Statusmeldungen durch seine gelbe Farbe ab.

Will der Maschinenführer den Hydraulikbagger bewusst ohne Anbauwerkzeug verfahren, so kann er den Warnton nach vier Intervallen stummschalten. Die optische Warnung auf dem Display bleibt weiterhin aktiv. Bei erneuter Betätigung des hydraulischen Schnellwechseladapters wird diese Stummschaltung automatisch deaktiviert und der Signalton setzt wieder ein. Diese Kombination aus optischen und akustischen Rückmeldungen der Verriegelungsposition erhöht die Sicherheit des Maschinenführers und des Baustellen-Personals.

Mit Baggern anderer Hersteller kompatibel

Der zweite Näherungssensor wird durch die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft BG Bau gefördert. Er ist für alle hydraulischen Schnellwechseladapter an Liebherr-Hydraulikbaggern im Serienumfang enthalten. Liebherr bietet diese auch für den Anbau an Hydraulikbagger anderer Hersteller serienmäßig an. Des Weiteren sind alle bereits ­ausgelieferten Schnellwechseladapter mit ver­tretbarem technischem und finanziellem Aufwand nach­rüstbar. Laut Hersteller ist mit dem hydraulischen Schnellwechselsystem ein einfacher und sicherer Wechsel von mechanischen Anbauwerkzeugen von der Kabine aus möglich. Nimmt man das ­hydraulische Kupplungssystem »Likufix« hinzu, so ist auch der Wechsel von hydraulischen Anbauwerkzeugen per Knopfdruck schnell und gefahrlos möglich.

Mehr Sicherheit auf der Baustelle

Damit erweitern sich nach Angaben von Liebherr zum einen die Einsatzmöglichkeiten des Hydraulikbaggers und die Produktivität der Maschine steigt. Zum anderen erhöhe die Verwendung des Schnellwechselsystems die Sicherheit auf der Baustelle, da sich beim Werkzeugwechsel keine Person im Gefahrenbereich befände.

Ob im Verkehrswegebau, bei Rückbaumaßnahmen oder im Rohrleitungs- und Kanalbau: der Einsatz von effizienten und vielseitig einsetzbaren ­Baumaschinen und den entsprechenden Anbauwerkzeugen ist eine wichtige Voraussetzung für eine wirtschaftliche und termingerechte Realisierung ­anspruchsvoller Projekte.     w


 

Nach oben
facebook rss