Baustellen-Sicherheit Aktuelles

NWS Germany: Das Werkzeug immer am Körper

Werkzeuge, die Handwerkern aus der Hand fallen, stören nicht nur den Arbeitsablauf und sorgen für Verzögerungen – sie stellen vor allem bei Tätigkeiten auf Dächern, Gerüsten und im Hochbau eine Gefahr für Menschen und Objekte dar, die von herabfallenden Zangen oder Schraubendrehern getroffen werden können. Um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu erhöhen, führt der Solinger Werkzeugspezialist NWS ein Sicherungssystem für seine Zangen mit »SoftGripp«-Griffen ein, das auch mit weiteren Werkzeugen kompatibel ist.

Aufgrund der elastischen Fangleine, die Werkzeug und Handwerker miteinander verbindet, bleibt das Arbeitsgerät immer am Körper, auch wenn es versehentlich aus der Hand gleitet. Die Leine hat laut Hersteller eine Tragkraft von bis zu 4,5 kg und verfügt über einen bedienungsfreundlichen Radius, um komfortables Arbeiten zu ermöglichen.

Weitere Komponenten sorgen zudem für zusätzlichen Arbeitskomfort und Sicherheit. So ermöglichen die im Set enthaltenen Adapterschlaufen und Metallkarabiner mit Sicherheitsverschluss das parallele Befestigen mehrerer Werkzeuge an der Fangleine und erlauben dadurch schnelle und sichere Werkzeugwechsel. Der Metallkarabiner sorgt darüber hinaus für die sichere Verbindung der Leine mit einem Befestigungspunkt, wie beispielsweise einem Werkzeuggürtel.

Umfangreiche Werkzeugverbindungen

Für die sichere Verbindung zwischen Werkzeug und Fangleine bietet das Werkzeug-Sicherungssystem drei Möglichkeiten. Bei Werkzeugen mit Loch im Griff lässt sich die Kordel der Fangleine oder des Adapters durchziehen und als Schlaufe befestigen. Außerdem liegen dem Set ebenso Schlüsselringe bei, die mit Fangleine und Werkzeug verbunden werden können. Die bequemste Variante ist jedoch der SystemClip, der mit allen NWS Zangen, die über »SoftGripp«-Griffe verfügen, kompatibel ist. Der Clip bildet eine sichere Verbindung zwischen Fangleine und Werkzeug.  J


 

Nach oben
facebook rss