Baustellen-Sicherheit Aktuelles

Dahua: Menschenbasierte Metadaten nutzen

Im Zusammenhang mit Videoüberwachung fällt immer wieder der Begriff Video-Metadaten: Dabei handelt es sich um strukturierte Details bzw. Daten, die aus dem ursprünglichen Videomaterial extrahiert werden können. Menschenbezogene Video-Metadaten meinen dementsprechend Daten, die von menschlichen Zielen in der überwachten Szene abgeleitet werden. Diese können je nach Anforderungen des Anwenders genutzt werden, um die Verwaltung sowie den Betrieb verschiedener Anwendungsszenarien zu verbessern. Dahua stellt drei herkömmliche Anwendungen von personenbasierten Video-Metadaten vor und erklärt deren Nutzen.

Die Zielsuche nach einem Ereignis, beispielsweise einem Diebstahl, zählt zur häufigsten Anwendung von menschenbasierten Video-Metadaten. Durch intelligente Videoüberwachungsgeräte wie die «WizMind«-Produkte von Dahua sei eine schnelle Zielsuche möglich, mit denen der Verdächtige anhand seiner körperlichen Merkmale lokalisiert werden könne. Durch die ständige Verbesserung und Weiterentwicklung der verwendeten Zentralattribute, darunter Bart, Brille, Maske oder Hut, soll das System in Zukunft verschiedenen Anwendungsszenarien noch gerechter werden, so Dahua.

Ebenfalls nützlich sei hierbei das Erstellen einer Zielstatistik: Dabei zählt »WizMind« in Echtzeit die menschlichen Ziele in der überwachten Szene, etwa auf der Großbaustelle, und filtert sie nach Zielkategorie und Richtung. Außerdem sei eine unkomplizierte Berichterstellung nach Jahr, Monat und Tag problemlos möglich.


Vielfältige Anwendungsbereiche

Das Tragen von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) auf der Baustelle ist verpflichtend. Allerdings kann es je nach Umfang des Projekts eine große Herausforderung darstellen, das ordnungsgemäße Tragen zu kontrollieren. Daher ist »WizMid« aufgrund der neuen PSA-Erkennungstechnologie in der Lage, das Tragen von häufig verwendeter PSA wie Schutzhelmen oder -westen zu erkennen. Wenn das System einen Verstoß feststellt, wird der Bauleiter über die mobile »DMSS«-App benachrichtigt.

Aber auch bei der Straßenplanung in Städten können personenbasierte Meta-Daten beispielsweise eine Hilfe sein, so Dahua. Neben fahrzeugbezogenen Daten seien auch Statistiken zu Personen auf den Straßen bei der Planung von neuen Stadtstraßen nützlich. Durch die Erfassung von Attributen wie Fußgängern, Richtungen und Zeiträumen werde die Straßenplanung gleichzeitig verbessert und erleichtert.    J

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn