Sicherheitskonzepte Breuer GmbH Sicherer Aufstieg mit SKB Steigleitern

Ursprünglich spezialisiert auf die Herstellung von Einzelanschlagpunkten für Flachdächer, hat sich das Produktportfolio von Sicherheitskonzepte Breuer stetig weiterentwickelt. Das Ziel war dabei stets, den Kunden ein allumfassendes Spektrum an Absturzsicherungen zu bieten. Inzwischen gehören neben einer breiten Auswahl an Geländern unter anderem auch Seilsysteme, Dachhaken sowie Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zum Sortiment. Besonders im Bereich der Steigtechnik konnten zuletzt neue und innovative Produktlösungen vorgestellt werden.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Sicherheitskonzepte Breuer

Die »SKB Steigleiter« bietet einen sicheren Auf- und Abstieg, unabhängig vom Anwendungsgebiet. So kann sie beispielsweise als stationärer Zugang zu Gebäuden, Dächern oder Maschinen, beispielsweise zur Wartung oder Reinigung, eingesetzt werden. Darüber hinaus eignet sie sich als Fluchtweg, um in Notfällen eine Selbst- oder Menschenrettung zu ermöglichen. Mit einer Steighöhe von 25 m könne sie auch bei anspruchsvollen Projekten ideal eingesetzt werden. Die Leitern sind geprüft und zugelassen als ortsfeste Steigleiteranlagen an baulichen Anlagen nach DIN 18799-1, als ortsfeste Notsteigleiteranlage nach DIN 14094-1 und als ortsfester Zugang zu maschinellen Anlagen nach DIN EN ISO 14122-4.


Einfache Montage und hohe Sicherheit

Sicherheitskonzepte Breuer beschreibt die Planung und Montage der »SKB Steigleiter« als simpel. Begünstigt werde dies zusätzlich durch die leichte Aluminiumkonstruktion und das pragmatische Baukastensystem. Zusätzlichen Schutz beim Einsatz der Leitern bietet ein optionaler Rückenschutzkorb, der unabhängig der Norm als Sicherungssystem verwendet werden kann. Je nach Anforderungen kann die »SKB Steigleiter« außerdem mit Sicherungsschranken, Zustiegssicherungen und Podesten ergänzt werden. Kunden können so ihre individuelle Steigleiteranlage zusammenstellen, die sich optimal in die vorhandene oder geplante Architektur einfindet.

[21]
Socials