LivEye GmbH Mobile Videoüberwachung für die Baustelle

Baustellendiebstahl ist kein Kavaliersdelikt: Das Bundeskriminalamt hat im Jahr 2022 deutschlandweit 22.773 Diebstähle von Material und Maschinen auf Baustellen gemeldet. Da sich auf Baustellen wertvolle Baumaterialien, Werkzeuge und Baumaschinen befinden, fürchten Bauherren die Bedrohungen durch Diebstahl, Vandalismus und rechtliche Streitigkeiten. An zuverlässigen Sicherheitslösungen herrscht großer Bedarf. Hier setzt das Sicherheitsunternehmen LivEye an, das mit seinen Videoüberwachungssystemen für umfassenden Schutz sorgt. Das Herzstück bildet dabei die rund um die Uhr besetzte Leitstelle, die live und DSGVO-konform das Auge auf definierte Risikozonen richtet.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: LivEye

Baustelle ist nicht gleich Baustelle. Daher bietet LivEye eine breite Palette von Sicherheitslösungen an: Die Auswahl reicht vom bewährten »LiveEye One+« für einen Überblick von oben auf kleinstem Raum über den energieautarken »Pro Solar« hin zum flexiblen »Falcon«. So stehen verschiedene Lösungen für verschiedene Anforderungen und Voraussetzungen zur Verfügung.

Eine personell besetzte Leitstelle sorgt für zusätzliche Sicherheit: Erfasst eine Kamera Bewegung im Detektionsbereich und stuft die intelligente LivEye Analyse-Software diese Bewegung als Mensch oder Fahrzeug ein, schlägt das System in der Leitstelle Alarm. Das geschulte Personal bewertet anhand des Kamera-Live-Feeds die Lage und handelt entsprechend zuvor abgestimmter Maßnahmen – von der Täteransprache via Lautsprecher über die Verständigung von Zuständigen bis hin zum Hinzuziehen der Polizei.

Mobile Überwachung

Der Videoturm »LivEye One+« überzeugt mit moderner Überwachungstechnik auf kleinstem Raum: Zwei PTZ- und eine bispektrale Bullet-Kamera auf dem sechs Meter hohen Mast detektieren Verdächtige auf bis zu 200 m Entfernung. Dabei kommt das System mit einer Standfläche von einem Quadratmeter aus. Notwendig ist lediglich eine dauerhafte 230 V Stromversorgung. Wer ein autarkes Überwachungssystem benötigt, kann auf das »LivEye ProSolar« zurückgreifen: Drei Solarpanels und eine Brennstoffzelle  liefern die notwendige Energie. Der 6,5 m hohe, mit zwei PTZ-Kameras ausgestattete Videoturm deckt einen Radius von 200 m ab.


Der »LivEye« Falcon ist aufgrund seiner kompakten Abmessung zur flexiblen Installation an Wänden oder Masten geeignet und benötigt dabei keine kundenseitige Netzwerkinfrastruktur. Zwei bispektrale Bullet- und eine PTZ-Kamera überwachen einen Bereich von bis zu 180° auf 30 m Distanz.

»Smart by Day«

Je mehr Baustellen, desto wichtiger der Überblick – und umso schwerer. Zudem liegen Bauplätze oft weit voneinander entfernt. Das verlangt von Verantwortlichen Zeit und Aufwand zur Situationserfassung. Mit der Funktion »Smart by Day« will LivEye Bauleitern, Betreibern und Architekten die Arbeit erleichtern: Während die Kameratürme nachts zu schützende Bereiche beobachten, ermöglichen sie tagsüber eine virtuelle 360°-Baustellenansicht von jedem Ort aus. So können Zuständige den Fortschritt ihres Projekts einfach dokumentieren.

Schalten Nutzer in den »Smart-Modus«, erhalten sie eine Panorama-Ansicht über den Bauplatz. Optional zeigen ihnen Drohnenbilder das Gelände aus der Vogelperspektive. Ein Algorithmus macht Personen und Fahrzeuge DSGVO-konform unkenntlich. Auch kann ein Lageplan in die Plattform integriert werden.

Bisher stoppten die intelligenten LivEye-Lösungen außerhalb der festgelegten Nachtzeiten die Überwachung. »Smart by Day« erweitert die Kapazität der Kameras, sodass sie auch tagsüber Einblick geben. So kombiniert LivEye KI-gestützte Sicherheitslösungen mit einem BIM-Modul (Building Information Modeling).

[70]
Socials