Aktuelles Fahrzeug-Sicherheit

BG Bau fördert Abbiegeassistenzsystem

Immer wieder kommt es zu schweren und tödlichen Unfällen mit nach rechts abbiegenden Lkw und schweren Nutzfahrzeugen. »Oft sind Baustellenfahrzeuge beteiligt«, beklagt Bernhard Arenz, Präventionsleiter der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU). »Dabei kann den Betroffenen viel Leid erspart werden, wenn die Fahrzeuge mit modernen Assistenzsystemen ausgestattet werden, um derartige Unfälle zu vermeiden.«

Aufgrund dieser Tatsache fördert die Berufsgenossenschaft die Nachrüstung von Baustellenfahrzeugen mit modernen Abbiegeassistenzsystemen durch finanzielle Zuschüsse. Allein im Jahr 2019 ereigneten sich im Bereich der Bauwirtschaft 6 811 Arbeits- und Wegeunfälle im Straßenverkehr – 33 davon verliefen tödlich. In den zehn Jahren zwischen 2010 bis 2019 registrierte die BG Bau insgesamt 401 berufsbedingte Unfälle im Straßenverkehr mit tödlichem Ausgang, darunter immer wieder schwerste Unfälle mit nach rechts abbiegenden Nutzfahrzeugen und Lkw.

»Die beträchtliche Anzahl von Unfalltoten und Verletzten und die damit oft einhergehenden erheblichen psychischen Belastungen der Fahrer von Lkw und anderen Nutzfahrzeugen sind nicht akzeptabel. Tödliche Unfälle beim Abbiegen sind vermeidbar«, betont Bernhard Arenz.


Unterstützung bei der Anschaffung

Deshalb unterstützt die BG BAU Mitgliedsbetriebe, die den Straßen- und Baustellenverkehr durch die Anschaffung von Abbiegeassistenzsystemen für ihre Nutzfahrzeuge sicherer machen wollen. Unternehmen, die ihre Fahrzeuge mit Abbiegeassistenzsystemen ausstatten, können daher die finanzielle Förderung bei der BG Bau in Form von Arbeitsschutzprämien beantragen. Mit solchen Prämien unterstützt die Genossenschaft Unternehmen finanziell bei der Anschaffung von Produkten oder Techniken, die den Arbeitsschutz auf besondere Weise fördern.

Sinnvolle Technologien unserer Zeit nutzen

Abbiegeassistenzsysteme sind sicherheitswirksame technische Einrichtungen in Kraftfahrzeugen, die Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrende im direkten Umfeld erkennen. Fahrerinnen und Fahrer von Lkw und schweren Nutzfahrzeugen werden beim Abbiegen durch akustische oder optische Signale gewarnt. Damit sinkt das Risiko, Menschen zu übersehen, die im toten Winkel zu Fuß gehen oder Fahrrad fahren. Gefördert werden Abbiege-Assistenzsysteme mit allgemeiner Betriebserlaubnis des Kraftfahrzeugbundesamtes. Übrigens: Der Antrag muss im gleichen Jahr gestellt, wenn die Maßnahme umgesetzt wird. Sollte bereits eine Förderung des Abbiegeassistenzsystems beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) beantragt oder genehmigt worden sein, ist eine Förderung durch die BG Bau allerdings nicht möglich.    J

Nach oben
facebook Instagram rss LinkedIn