Protego 24 Service GmbH | Ein Unternehmen der Freihoff Gruppe Tipps für einen effektiven Einbruchschutz

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Protego 24 Service

Sicherheitsexperten raten Unternehmen und Privathaushalten zu vorbeugenden Sicherheitsmaßnahmen. Zwar gingen die Einbruchszahlen bundesweit über mehrere Jahre hinweg zurück. Seit 2022 ist jedoch eine Trendumkehr spürbar. Umso wichtiger ist es daher, Eigenheime und Firmenanwesen professionell vor den Risiken zu schützen. Der Freihoff Sicherheitsservice Nord gibt Tipps für einen effektiven Einbruchschutz.

Nach Negativrekorden über mehrere Jahre hinweg hatte sich zuletzt das Einbruchsgeschehen entspannt. Doch dieser Trend scheint sich nun umzukehren. Auch wenn die offiziellen Kriminalstatistiken für 2022 noch nicht vorliegen, geben bereits zwischenzeitliche Zahlen Anlass zur Besorgnis. Die Polizei Hamburg etwa berichtet von 2 020 registrierten Taten in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres - das sind fast so viele wie im Gesamtjahr 2021. Angesichts dieser alarmierenden Zahlen ist es umso wichtiger, das eigene Hab und Gut professionell zu schützen. Leichtsinn sei jedenfalls nicht angebracht, unterstreicht Frank Pokropp, Geschäftsführer der Freihoff Sicherheitsservice Nord GmbH mit Sitz in Stelle. »Angesichts der großen Einbruchswellen ab etwa 2014 bis 2019 haben viele Hauseigentümer und Unternehmen ihre Gebäude mit Sicherheitstechnik ausgestattet. Täter analysieren dies genau und konzentrieren sich umso mehr auf die Objekte, bei denen sie einfacher Zugang verschaffen können.« 


Es den Tätern schwer machen

Professionelle Sicherheit für Unternehmen sollte im Angesicht der steigenden Einbruchzahlen nicht vernachlässigt werden. So kann beispielsweise eine Einbruchmeldeanlage der Freihoff-Gruppe mit zertifizierter Sicherheitstechnik für einen Schutz von Innenräumen und Außengeländen sorgen. Auch eine Fernüberwachung in Echtzeit über die eigene Notruf- und Serviceleitstelle ist möglich.

Die Freihoff-Gruppe berät sowohl Unternehmen als auch Privathaushalte in allen Fragen der Sicherheitstechnik und ist bundesweit tätig. Kunden können dabei von modernster Technik und umfassenden Ressourcen profitieren und verfügen gleichzeitig mit der Niederlassung Nord über kompetente Ansprechpartner vor Ort. Das regionale Team mit Service-Stützpunkten in Hamburg, Stelle und Vrees unterstützt bei der Risikoanalyse und Gefahreneinschätzung vor Ort, entwickelt maßgeschneiderte Sicherheitskonzepte und kümmern sich auch um die gesamte Installation, Service und Wartung. 

[16]
Socials