Protego 24 Service GmbH Einbruchschutz durch aufschaltung

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Protego 24

Die Installation eines Sicherheitssystems ist für viele Unternehmen eine attraktive Möglichkeit, um ihre Infrastruktur vor Einbrüchen und anderen Bedrohungen zu schützen. Allerdings müssen Betreiber regelmäßig überprüfen, ob das System noch funktionsfähig ist und ob es auch tatsächlich effektiv vor Diebstahl und Sabotage schützt. Eine Aufschaltung auf die Leitstelle der Freihoff-Gruppe bietet den Vorteil, dass das System rund um die Uhr überwacht wird und sofort reagiert werden kann, sollte ein Alarm ausgelöst werden oder ein Melder nicht korrekt funktionieren. Im Regelbetrieb erfolgt eine permanente Kontrolle über die zuverlässige Funktionsweise aller aufgeschalteten Sicherheitsanlagen wie Videokameras und Videosysteme sowie Einbruchmeldeanlagen und Brandmeldeanlagen. Ein Geräteausfall oder niedriger Akkustand eines Melders wird zuverlässig von der NSL-Fachkraft erkannt. Entsprechende Maßnahmen zur Behebung der Störung bzw. des Alarms werden umgehend umgesetzt.


Die direkte Ansprache der Täter über Lautsprecher sorgt für einen Schreckmoment. Unterstützt wird die direkte Täteransprache ggf. durch das lautstarke Ertönen von Sirenen. Dies versetzt die Einbrecher in Stress und erschwert die Kommunikation mit etwaigen Mittätern. Durch weitere Maßnahmen, wie das Ausströmen von Nebel (je nach Objekt und verbauter Technik), können ungebetene Gäste zusätzlich verunsichert werden. So werden Einbrüche oft schon abgewehrt, bevor sie geschehen.

[7]
Socials