Peri GmbH Arbeiten an Gothaer Kraftwerk mit »Peri Up« realisiert

Bereits seit über 50 Jahren werden die Einwohner im thüringischen Gotha mit Fernwärme versorgt. Nun wurden die 30 m hohen Schornsteine des 1994 in Betrieb genommenen Blockheizkraftwerks neu beschichtet. Zum Einsatz kam hierbei ein Arbeits- und Schutzgerüst auf Basis des flexiblen »Peri Up« Gerüstbaukastens, das mit »Variokit« Bauteilen kombiniert wurde.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Peri

Das Fernwärmeleitungsnetz der ehemaligen Thüringer Residenzstadt erstreckt sich heute auf über 40 km. Allein das 1994 in Betrieb genommene Blockheizkraftwerk versorgt etwa 9 000 Haushalte mit umweltschonender Fernwärme und Strom. Die fünf Schornsteine des Kraftwerks ragen mit rund 30 m wie eine Landmarke in die Höhe. Vor kurzem mussten diese neu beschichtet werden. Hierzu montierte das regional ansässige Gerüstbauunternehmen B&E aus Bad Langensalza ein Arbeits- und Schutzgerüst auf Basis des flexiblen »Peri Up« Gerüstbaukastens.

Sichere und effiziente Lösungen im Einsatz

Die Verwendung von Systembauteilen und eine nahezu werkzeuglose Arbeitsweise können nicht nur die Gerüstmontage vereinfachen und beschleunigen, sondern auch die spätere Gerüstnutzung ohne gefährliche Lücken oder Stolperstellen gewährleisten. So wird es auch möglich, Aufträge schneller, effizienter und dennoch qualitativ hochwertig auszuführen.

Auch bei der Neubeschichtung der Schornsteine des Gothaer Kraftwerks setzte B&E auf diese Vorteile: Gemeinsam mit den Gerüstexperten von Peri konnte eine Gerüstlösung erarbeitet werden, die trotz großer Herausforderungen eine konsequent hohe Sicherheit bei der späteren Nutzung ermöglicht habe. Nicht zuletzt deshalb fiel die Entscheidung des ausführenden Malerbetriebs farbenfroh aus Arnstadt auf die B&E-Peri-Kombination.

Zwei Systeme mit gemeinsamem Raster

Im Hinblick auf die Planung und Ausführung mussten bei diesem Projekt zwei Besonderheiten beachtet werden: Einerseits ließ sich für die im Grundriss V-förmige Anordnung der runden Schornsteine aufgrund vorbereitender Gerüstplanung durch Peri sowie aufgrund des metrischen 25-cm-Gerüstrasters eine maßgeschneiderte »Peri Up« Systemlösung realisieren, die eng an die Bauwerksgeometrie angepasst werden konnte. Andererseits wurden die Rohrzuleitungen zwischen den Schornsteinen und dem Betriebsgebäude berücksichtigt, indem in etwa 6 m Höhe eine weitgespannt überbrückende Zwischenebene ausgebildet wurde. Hierbei bildeten Systembauteile des »Variokit« Ingenieurbaukastens die geeignete Basis. Einen großen Vorteil bot hier die Kombinierbarkeit von »Variokit« und »Peri Up«, denn beide Baukastensysteme beruhen auf dem identischen, metrischen Systemraster.


Vereinfachte und schnelle Montage

Im Bereich der komplex verlaufenden Rohrleitungen musste mangels vorhandener Bestandspläne der Unterbau bis zur Überbrückungslage vor Ort an die vorhandene Situation angepasst werden. Dabei kamen »Peri Up« Gerüstbauteile und »Variokit« System-Stahlriegel zum Einsatz, um eine Auflagersituation für das eigentliche Arbeitsgerüst zu schaffen. Das identische, metrische Grundraster beider Systeme und die Verwendung kurzer, koppelbarer »Variokit« Bauteile erlaubten hierbei eine geometrische Anpassung mit nur geringem Werkzeug- und Geräteeinsatz. Auch in der Höhe konnte von der schnellen und einfachen Gerüstmontage profitiert werden. Udo Eberhardt, Geschäftsführer von B&E, beschreibt die nahezu werkzeuglose Montage von »Peri Up« als »Steckprinzip zu 98 Prozent ohne Kupplungen«. So konnte fortlaufendes und sicheres Arbeiten ermöglicht werden.

Zusätzlich zur schnellen Gerüstmontage ist auch die nahezu ausnahmslose Verwendung von standardisierten Systembauteilen Grundlage für eine sichere Gerüstnutzung, so Peri. So ergänzten System-Eckbleche die mit Gerüstbelägen ausgestatteten Arbeitsebenen und passten diese eng an die Schornsteinrundungen an. Der große Vorteil dabei: Ohne Stolperkanten und Lücken und mit geringstmöglichen Abständen zum Bauwerk konnte später nicht nur sicherer, sondern dadurch auch schneller und mit hoher Ausführungsqualität gearbeitet werden.

[6]