Baustellen-Sicherheit Aktuelles

Layher: Allround-Lösungen und digitale Helfer für den modernen Gerüstbau

Neben der Digitalisierung der Baubranche sowie der Entwicklung immer effizienterer Systeme steht für den Gerüstbauspezialisten Layher auch die Betreuung seiner Kunden bei aktuellen Branchenthemen wie der Einführung der neu überarbeiteten Technischen Regel für Betriebswirtschaft (TRBS) 2121 Teil 1 auf der Agenda. Ziel ist es, dem Anwender und Planer nützliche Hilfsmittel in die Hand zu geben, um seine Bauvorhaben wirtschaftlich, aber eben auch sicher durchzuführen.

Sicherheit, Ergonomie und Wirtschaftlichkeit im Gerüstbau sind bei Layher laut eigenen Angaben ein wesentlicher Fokus in der Entwicklungsarbeit. »Unser Ziel ist der Erfolg unserer Kunden«, erklärt Layher Geschäftsführer Wolf Christian Behrbohm. »Deshalb entwickeln wir unsere Systeme nicht nur im Sinne unserer Philosophie ›Layher Lightweight‹ kontinuierlich weiter, sondern gewährleisten mit wenigen passenden Ausbauteilen auch eine breite Anwendungsvielfalt unserer Systeme ›Blitz‹ und ›Allround‹.«

Ein weiteres wichtiges Thema, so Wolf Christian Behrbohm, sei aber gleichzeitig die Unterstützung von Kunden bei der Umsetzung von neuen Normen und Regelwerken: Spätestens durch die Einführung der neu überarbeiteten Technischen Regel für Betriebswirtschaft (TRBS) 2121 Teil 1 sowie dem Thema Digitalisierung auf der Baustelle sei Layher daran interessiert, dem Kunden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Gleichzeitig investiere Layher viel Aufwand in die Entwicklung neuer Lösungen: Vom »Stahlboden LW«, der mit bis zu mehr als zwei Kilogramm Gewichtseinsparung die Ergonomie, aber vor allem die Wirtschaftlichkeit und damit die Rentabilität bei jedem Gerüstbauprojekt deutlich steigert, über passende Ergänzungsbauteile wie die »Allround«-Traggerüstrahmen »TG 60« bis hin zu »SIM«.


Digitale Helfer für die Planung im Gerüstbau

»SIM« steht für Scaffolding Information Modeling und ist ein auf 3D-Modellen basierender Prozess zur Einführung der digitalen Planung im Gerüstbau. Basis ist die Planungssoftware »LayPlan Suite«, die jedem Anwender je nach Bedarf passende Module bieten soll. Ein wichtiger Schwerpunkt ist laut Layher aktuell zudem die Neufassung der TRBS 2121 Teil 1.

»Neben unseren Sicherheits-Stammtischen haben Kunden und Interessenten auch auf den Messen sowie in Gesprächen mit unseren Experten die Möglichkeit, sich fundiert über die wesentlichen Neuerungen und mögliche Maßnahmen beraten zu lassen«, ergänzt Wolf Christian Behrbohm. »Für den vorlaufenden Seitenschutz bei Fassadengerüsten mit durchgehender Gerüstflucht haben wir beispielsweise mit dem verbesserten ›MSG‹ sowohl eine flexible temporäre Lösung als auch Systemlösungen wie das ›I‹-Geländer für das ›Blitz‹-Gerüst und das ›AGS‹ für das ›Allround‹-System im Programm.«  J

Nach oben
facebook rss