Wilhelm Layher GmbH & Co. KG Vielfältig einsetzbares Leichtgewicht

Fast 50 Neuheiten hatte das Unternehmen auf der bauma 2022 im Gepäck, darunter den neuen Aluminium-Träger »TwixBeam«. Dieser wurde zudem vom britischen Gerüst- und Höhenzugangsverband »National Access and Scaffolding Confederation« (NASC) als »Innovation des Jahres« ausgezeichnet.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Wilhelm Layher

Die zerlegbare Trägerlösung »TwixBeam« zählte nicht nur zu den auf der Weltleitmesse vorgestellten Produkthighlights, sondern fügt sich auch optimal in den Systembaukasten des Herstellers ein. Punkten könne er zudem trotz einer kompakten Bauweise und einem damit verbundenen leichten Teilgewicht mit einer hohen Tragfähigkeit. So lassen sich mit dem »TwixBeam« zahlreiche Anforderungen rund um die Baustelle wirtschaftlicher realisieren: Die Einsatzmöglichkeiten reichen, so Layher, von klassischen Abfangträgern bis hin zum Einsatz als Systemjochträger im Traggerüstbau.

Auch die Auszeichnung als »Innovation des Jahres« durch den NASC spreche für die Qualität und Vielseitigkeit des Produkts. Wolf Christian Behrbohm, Geschäftsführer von Layher, sieht darin auch eine Bestätigung der Unternehmensstrategie: »Unser Anspruch ist es schon immer, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Gerüstbau zu steigern. Über diesen weiteren Innovationspreis freuen wir uns daher sehr. Er bestärkt uns in unseren Bemühungen, auch künftig für unsere Kunden mehr möglich zu machen.«


Für verschiedenste Einsätze geeignet

Der »TwixBeam« besteht aus zwei 200 mm hohen, gelochten Aluminium-U-Profilen, die miteinander verschraubt werden. Erhältlich ist er in den Längen 0,80 bis 6,60 Meter. Leichte Einzelteile aus Aluminium und die Zerlegbarkeit sollen die Montage beschleunigen und den Einsatz auch bei engen Platzverhältnissen erleichtern. Die Anwendungsvielfalt reicht von klassischen Abfangträgern und Hängegerüsten bis hin zum Einsatz als Systemjochträger in Verbindung mit dem Allround Traggerüst »TG 60«. Hier könne durch die hohe Tragfähigkeit des »TwixBeam« die Stieltragfähigkeit des »TG 60« voll ausgenutzt werden. Insgesamt lassen sich Traggerüste im Hinblick auf  Lastabtrag, Materialeinsatz und Montageaufwand durch die hohe Tragfähigkeit des »TwixBeam« im Vergleich zu Holzträgerschalungen maßgeblich optimieren, so Layher. In der Folge sind daher weniger Traggerüsttürme nötig. So könne bei Transport sowie Montage und Demontage Zeit eingespart werden.

[6]
Socials