Hymer-Leichtmetallbau GmbH + Co. KG Produktpalette um GFK-Leitern ergänzt

Neu im Portfolio der Steigtechnikspezialisten aus Wangen sind insgesamt vier Leitern aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK), die völlig ohne Metallanteil auskommen. Aufgrund ihrer speziellen Eigenschaften eignen sie sich besonders für Arbeiten in Bereichen mit elektrischer Spannung sowie für den Einsatz in der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Hymer

Teil der neuen Produktlinie sind zunächst zwei Stufen- und zwei Sprossenmodelle. Sämtliche Bauteile der vier Leitern bestehen aus Kunststoff bzw. Glasfaserkunststoff (GFK). Sie sind zu 100 Prozent ohne Metall gefertigt und bis 1 000 Volt zugelassen. Die neuen GFK-Leitern leiten keinen Strom und bieten so beispielsweise Mitarbeitern in der Elektrotechnik auch bei Spannung einen sicheren Arbeitsplatz. Der Werkstoff GFK verfügt außerdem über ein optimales Korrosionsverhalten. Daher können die Steighilfen auch besonders gut in aggressiv feuchten Umgebungen und im Umgang mit chemischen Substanzen verwendet werden.

Sicherer Tritt auf sicherem Material

Für ein Plus an Sicherheit auf den neuen GFK-Leitern sorgt nicht nur das spezielle Material, sondern auch die Breite und Beschaffenheit der Trittflächen. »Wir schützen den Anwender also nicht nur vor elektrischer Spannung, sondern sorgen auch dafür, dass er sicher steht und längere Arbeiten ergonomisch verrichten kann«, betont Christian Frei, Vertriebsleiter Steigtechnik bei Hymer-Leichtmetallbau.


Für einen sicheren Zugang zu höher gelegenen Arbeitsplätzen sind die GFK-Modelle daher wahlweise mit extra tiefen Stufen von 88 mm oder mit rutschsicheren, geriffelten Sprossen bzw. Sprossen mit Komfort-Tiefe von 52 mm erhältlich. Das gesamte Sortiment entspricht hinsichtlich der Sicherheitsstandards der Norm EN 131. Die zwei Stufenstehleitern erfüllen zudem die Vorgaben der TRBS 2121-2 und dürfen somit als Arbeitsplatz genutzt werden. »Hundertprozentigen Schutz gibt es nicht«, so das Fazit von Vertriebsleiter Christian Frei, »den Anspruch hundertprozentig sicheres und ergonomisches Equipment zu liefern, hingegen schon.«

[22]
Socials