Baustellen-Sicherheit Aktuelles

BLÖMEN VuS: Baustellenschutz für Millionenprojekt

In der Innenstadt von Bochum entsteht auf dem Grundstück des ehemaligen Justizzentrums das moderne Geschäftsquartier Viktoria Karree. Der Gebäudekomplex vereint mehrere Nutzungen miteinander und soll die Innenstadt zukünftig maßgeblich mitgestalten. Mit einer Fläche von insgesamt 65 000 m2 handelt es sich hier um eines der größten Bauvorhaben der Stadt. Bei der Sicherung des weitläufigen Geländes setzt die hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH (HBB) daher auf das intelligente Überwachungssystem »Video Guard Professional«.

Das Geschäftshaus in der Viktoria Straße – bestehend aus drei Baublöcken und sieben Etagen – umfasst eine Gesamtfläche von 65 000 m2. Davon sind 37 500 m2 Mietflächen. Geplant ist eine Einkaufsmall mit Geschäften und Gastronomie auf den ersten Ebenen sowie eine Tiefgarage mit 500 Parkplätzen. Damit es auf der weitflächigen Baustelle des Viktoria Karrees nicht zu zusätzlichen Bauverzögerungen und Kosten durch Diebstahl und Vandalismus kommt, setzt die HBB auf das Kamerasystem »Video Guard Professional«.

Lückenlos und zuverlässig

Die mobilen Türme sind jeweils mit drei hochauflösenden Kameras ausgestattet, die das Gelände lückenlos observieren. Dank der angebrachten Infrarot-Scheinwerfer ist die Baustelle auch bei Dunkelheit flächendeckend geschützt und es entstehen gut ausgeleuchtete Bilder. Die Tatsache, dass das Infrarotlicht vom menschlichen Auge nicht wahrgenommen wird, bringt gleich mehrere positive Aspekte mit sich. Zum einen werden Bewohner der umliegenden Wohnungen nicht gestört, zum anderen ist der Überwachungsbereich für potenzielle Täter nicht zu erkennen. Ein Ausspähen ist somit nicht möglich. Die auffälligen Signalfarben der Türme und optisch passende Banner am Baustellenrand machen auf die Videobewachung aufmerksam.


Datenschutz und Detektionsbereich

Das System ist so eingestellt, dass angrenzende öffentliche Bereiche wie Fußgängerwege nicht in den Detektionsbereich fallen. Diese rechtlich unzulässigen Flächen werden softwareseitig und revisionssicher ausgeblendet. Die Überwachung erfolgt demnach gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die vektorbasierte Videoanalytik nimmt in der Bewachungszeit jede Bewegung wahr und löst sofort einen Alarm aus. Dieser geht in der unternehmenseigenen und dauerhaft besetzen Leitstelle ein, wo die Situation analysiert und bei Bedarf die örtliche Polizei informiert wird. Durch Tiere ausgelöste Fehlsignale sind davon ausgenommen.

Aufgrund der technischen Möglichkeiten lässt sich »Video Guard Professional« besonderes gut in innerstädtischen Bereichen – wie hier bei dem Bau des Viktoria Karrees – einsetzen. Bauverzögerungen können so vermieden und die Bauarbeiten rechtzeitig abgeschlossen werden.   J

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn