Baustellen-Sicherheit Aktuelles

ST Quadrat: Anschlagpunkt »SDS« erhält bauaufsichtliche Zulassung

Als Experte für Absturzsicherungen entwickelt LUX-top stetig neue Lösungen, um den optimalen Schutz von Fachpersonal auf höher gelegenen Arbeitsplätzen zu ermöglichen. Das aktuellste Mitglied dieser Reihe ist der Anschlagpunkt »SDS«, der speziell für die Montage auf Sandwich-Dächern konzipiert wurde. Das Besondere: Das System verfügt seit Anfang November über die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) und könne laut Aussage des Herstellers im Gegensatz zu anderen zugelassenen Alternativen komplett im Außenbereich bzw. auf dem Dach montiert werden.

Der »SDS« soll eine Alternative zum hauseigenen Anschlagpunkt »LUX-top RVT« darstellen, die sich zur Befestigung auf Dächern mit Eindeckungen aus Sandwichelementen und einer Unterkonstruktion aus Stahl oder Holz eignet. Durch den Erhalt der abZ mit der Nummer Z-14.9-896 ist er laut Herstellerangaben »der erste Anschlagpunkt mit bauaufsichtlichem Ver- und Anwendbarkeitsnachweis speziell für die Montage auf Sandwich- Dächern in der Bundesrepublik«. Gleichzeitig ist die Innovation geprüft sowie zertifiziert nach DIN EN 795:2012 und CEN/TS 16415:2017. Der größte Vorteil bei der Montage ergibt sich aus dem Umstand, dass der »SDS« vollständig von oben bzw. im Außenbereich installiert werden kann – ein Einbau von innen mittels Steiger oder Ähnlichem ist nicht notwendig.


Für bis zu drei Personen nutzbar

Der Einzelanschlagpunkt verfügt über eine Multilochung für Standard- Obergurt-Abstände von 250 mm oder 333 mm und kann in der Praxis von bis zu drei Personen gleichzeitig genutzt werden. Das Produkt dient darüber hinaus in den Edelstahlseilsystemen »LUX-top FSE 2003« nach DIN EN 795 Typ C wahlweise als Anfangs-, End- oder Eckpunkt sowie als Zwischenpunkt, optional auch mit überfahrbarer Seilführung. Der Anschlagpunkt ist zudem kompatibel mit temporären horizontalen Anschlageinrichtungen bzw. temporären horizontal beweglichen Führungen nach DIN EN 795 Typ C.  J

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn