Aktuelles

Quentic: Moderne und praxisnahe Softwarelösungen

Eine praxisnahe Softwarelösung, die Aufgaben und Prozesse aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Umweltmanagement, Qualitäts- und Nachhaltigkeitsmanagement in einer integrierten Plattform zusammenbringt, hat Quentic bereits entwickelt. Im Rahmen der A+A 2021 in Düsseldorf stellte das Unternehmen nun das Software-Update 13.2 vor und erläuterte die neuen Funktionen genauer.

In Düsseldorf konnten die Messebesucher die Software »Quentic« begutachten. Mit dem neuen Update 13.2 wurden unter anderem erweiterte Prüfregeln zur Gefahrstoff-Zusammenlagerung um eigens konfigurierbare Lagerklassen integriert. Die Anwender können laut Quentic so eigene Lagerklassen definieren, diese in Zusammenlagerungstabellen zueinander in Bezug setzen und damit die Prüfstandards für verschiedene Unternehmensbereiche, Standorte und Länder festlegen. Auch international agierenden Unternehmen sei es dadurch möglich, ihr Gefahrstoffmanagement besser an die lokalen Vorgaben anzupassen und die Gefahrstoff-Zusammenlagerung über den gängigen deutschen Standard TRGS 510 hinaus zu bewerten. Ebenfalls habe man zur zusätzlichen Optimierung im Hinblick auf internationale Anforderungen standardisierte Piktogramme nach ISO 7010 hinzugefügt, die schnell in die sicherheitsfördernden Dokumente eingebunden werden können.

Dem Update vorausgegangen sei außerdem eine Flexibilisierung der Risikobewertungen im Kontext von Gefährdungsbeurteilungen. Durch die Erweiterung können nun landes-, industrie- und unternehmensspezifische Use Cases besser und individuell abgebildet werden.

Für die Zukunft hat das Unternehmen die Integration weiterer wichtiger Standardisierungen geplant. Darüber hinaus soll die Prüfung von Mengenschwellen nach der Seveso-III-Richtlinie noch einfacher möglich sein.

Das Produkt »Quentic«

Arbeitssicherheit, Umweltmanagement, Qualitätsmanagement, Nachhaltigkeit: Unternehmen agieren heute in einem komplexen Rahmen von Gesetzen, Pflichten, Normen und gesellschaftlichen Anforderungen. Zum einen gilt es, Rechtssicherheit durch die konsistente und lückenlose Dokumentation von Informationen, auch über Standorte und Ländergrenzen hinweg, zu gewährleisten. Zum anderen sind zukunftsorientierte HSEQ- und ESG-Strategien wichtige Bausteine der unternehmerischen Verantwortung.


»Quentic« ist nach Angaben des Herstellers branchenunabhängig für Unternehmen vom Mittelstand bis zum international agierenden Großkonzern geeignet, da sich die Unternehmensstruktur passgenau in der Software abbilden lässt. So können Standorte, Anlagen und Organisationseinheiten individuell angegeben werden.

Kombinierbare Module

Die zehn kombinierbaren Module, die neben Bereichen wie Arbeitssicherheit, Ergebnisse und Beobachtungen, Risks and Audits, Control of work, Legal Compliance auch Aspekte wie Gefahrstoffe, Online-Unterweisungen, Prozesse und Umweltmanagement bzw. Nachhaltigkeit umfassen, werden durch die App ergänzt. Darüber hinaus liefere »Quentic Analytics« Analysen sowie übersichtliche und tagesaktuelle Dashboards zu HSEQ-Kenndaten. Mit »Quentic Connect« könne das Unternehmen außerdem bestehende Softwarelandschaften und Datenbanken anbinden, auch wenn diese von externen Content-Anbietern aus dem Compliance-Bereich stammen. Durch die zahlreichen Querverbindungen ermöglicht die Software einen ganzheitlichen Blick auf die Unternehmensprozesse, so Quentic.

Insgesamt eigne sich die Software, um Managementsysteme im Bereich Umweltmanagement gemäß ISO 14001, Arbeits- und Gesundheitsschutz gemäß ISO 45001 und Energiemanagement gemäß ISO 50001 zu unterstützen. Dies ist auch durch die Dekra Assurance Services bestätigt. Nach Angaben des Herstellers ist die Software mit mehr als 25 Oberflächensprachen bereits in über 70 Ländern im Einsatz.   J

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn