MCC GmbH My Compliance Center Den Arbeitsschutz mit Software erleichtern

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: MCC

Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet Unternehmen, Arbeitsbedingungen und damit verbundene Gefährdungen für Beschäftigte zu beurteilen und zu dokumentieren. Nicht nur für den Gesamtbetrieb, sondern auch für jeden Arbeitsplatz müssen individuelle Überprüfungen erstellt werden, die die jeweiligen Besonderheiten vor Ort berücksichtigen. Das heißt für den Bausektor: Jede Baustelle muss separat bewertet werden. Danach gilt es individuelle Maßnahmen zur Sicherstellung der Arbeitssicherheit abzuleiten, diese zu überprüfen und zu archivieren. Dies lässt sich beispielsweise mithilfe einer Software durchführen.

Das »MCC My Compliance Center« soll Unternehmen die einfache, schnelle, effiziente und rechtssichere Erledigung ihrer Aufgaben im Bereich Arbeitssicherheit ermöglichen. Der Organisations- und Prozessaufwand verringere sich erheblich. Zudem werde die Rechts- und Regelkonformität gewährleistet. Die intuitive Menüführung leitet die Anwender einfach und schnell durch alle Arbeitssicherheitsaufgaben.

Eine enorme Zeitersparnis entsteht nach Angaben des Unternehmens auch daraus, dass Maßnahmen mit Zyklus einmalig angelegt und dann vom System entsprechend dem Zyklus wiederholt werden. Alle erledigten Maßnahmen sind dann im Archiv abrufbar. Nutzer haben so die fälligen Aufgaben jederzeit unter Kontrolle und im Überblick.

Ein Mann, der weiß, wie Sicherheit auf Baustellen gewährleistet wird, ist Günther Hirner. Baustellenkoordination, Arbeitnehmerschutz, Arbeitssicherheit und Brandschutz sind seit 2007 die Aufgaben des Sicherheitstechnischen Büros Hirner (STB). STB betreut Großbaustellen namhafter Unternehmen, denen die Sicherheit ihrer Mitarbeiter ein wichtiges Anliegen ist. »Wir haben uns entschieden, alle Arbeitssicherheitsprozesse für unsere Kunden digital mit der MCC-Software für Arbeitssicherheit zu organisieren und umzusetzen. Dies passt zum aktuellen Digitalisierungstrend, ist aber vor allem die komfortabelste und sicherste Lösung für Baustellen«, erklärt Hirner.


Vorhandene Vorlagen reduzieren Aufwand

Baustellen sind einerseits sehr individuell, dennoch gibt es Gemeinsamkeiten. »Besonders praktisch ist für uns daher die Vorlagenfunktion der MCC-Software für Arbeitssicherheit. Ich habe mit der Software einmal eine sehr umfassende Gefährdungsbeurteilung erstellt und kann diese Vorlage nun heranziehen, um sie auf weitere Baustellen anzupassen, indem ich überflüssige Gefährdungsaspekte lösche und fehlende ergänze«, erklärt der STB-Chef. So stehen in der MCC-Software beispielsweise Unterweisungsvorlagen zur Verfügung. Diese können individuell im Hinblick auf die Anforderungen der jeweiligen Baustelle zusammengestellt werden. 

[8]
Socials