Persönlicher Schutz Aktuelles

JSP Safety: Neue Schutzlösungen für Arbeiten in der Höhe

Mit seiner Helmlösung »Evovista Dualswitch« hat JSP einen Allrounder geschaffen, der sowohl einen Kopfschutz für Arbeiten am Boden als auch für Arbeiten in der Höhe darstellt. Kombinieren lässt sich das System mit einem Augen-/Gesichtsschutz in Form einer voll integrierten und voll kompatiblen Überbrille oder Visier. Zudem soll für den Träger per Knopfdruck ein einfacher Wechsel zwischen Arbeiten am Boden (EN 397) und Arbeiten in der Höhe (EN 12492) möglich gemacht werden. Darüber hinaus hat JSP eine Auffanggurt-Serie entwickelt, die das Arbeiten in der Höhe deutlich sicherer machen soll.

Gleichzeitig bietet der »Evovista Dualswitch« Personen einen kompatiblen integrierten optischen Augenschutz der Klasse 1, der bei Nichtgebrauch vollständig einziehbar ist und nach der Ausgabe nicht verloren gehen oder vor Ort beschädigt werden kann. Die Träger können ihre eigene Korrektionsbrille unter dem Visier oder der Überbrille tragen, was den Unternehmen laut JSP zusätzliche Kosten für verschreibungspflichtige Schutzbrillen erspart. Der »Evovista Dualswitch« bietet die Wahl zwischen dem »VISTAlens« oder »VISTAshield«, je nach gewünschtem Schutz- und Leistungsniveau.

Auf die Anforderungen zugeschnitten

Wird der Helm mit optischer Klasse 1 gewählt, verfügt der Anwender laut Unternehmen über ein ungehindertes Weitwinkelobjektiv gemäß EN166.1.FT.KN mit einem Aufprallschutz der Klasse F, getestet mit einer 6 mm Stahlkugel bei Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h, selbst bei extremen Temperaturen mit Antikratz- und Antibeschlagbeschichtungen. Eine andere Variante ist der »EVOVISTAshield Dualswitch«  mit optischem Augenschutz der Klasse 1, der eine klare Panoramasicht gemäß EN166.1.AT.KN bietet sowie einen Aufprallschutz der Klasse A – ebenfalls getestet mit einer 6 mm Stahlkugel bei Geschwindigkeiten von bis zu 685 km/h, selbst bei extremen Temperaturen mit Antikratz- und Antibeschlagbeschichtungen.

Mehr Schutz durch Kompatibilität

Die »Evovista Dualswitch«-Helmserie wurde so konzipiert, dass sie vollständig mit JSP- Atemschutzmasken wie der »Force8 PressToCheck«-Halbmaske und der Sonis- Gehörschutzreihe kompatibel ist. Auch weitere Zusatzlösungen wie eine Lampen- und Ausweishalterung oder CR2 zur Verbesserung der Sichtbarkeit können montiert werden.


Zuverlässige Auffanggurt-Serie

Gleichzeitig hat der britische Hersteller JSP eine Auffanggurt-Serie entwickelt, um das Arbeiten in der Höhe noch sicherer zu machen. Stürze aus der Höhe sind eine der Hauptursachen für schwere Verletzungen am Arbeitsplatz und können sogar zum Tod führen. Die Absturzprävention ist für die Sicherheit der Arbeitnehmer unerlässlich und es muss die richtige Ausrüstung für die jeweilige Anforderung verwendet werden. Die große Bandbreite an Arbeiten in Hochsituationen, Anwendungen und Jobs erfordert allerdings eine Vielzahl verschiedener Auffanggurte und Verbindungsmittel.

Die Auffanggurt-Serie »K2« kombiniert laut Hersteller hochwertige Materialien mit innovativen Merkmalen für optimale ergonomische Leistung, Komfort und Sicherheit. Je nach Bedarf stehen Zwei-, Drei- oder Fünf-Punkt-Gurte zur Auswahl.

Schutz und Komfort sind gefragt

Die »K2«-Gurte bestehen aus einem Air-Mesh-Material, welches atmungsaktiv ist und einen besonderen Tragekomfort gewährleisten soll. Die Gurte sind mit fünf bis sechs Verankerungspunkten am Gurt leicht anzubringen und für den Tragekomfort gibt es eine Polyester-Polsterung im Bein-, Rücken- und Taillenbereich des Gurtes.

Alle drei Varianten dieses Sortiments verfügen über Gebrauchsanweisungen und Inspektionsetiketten, die in einem schwarzen PVC-Beutel am Geschirr geschützt sind. Darüber hinaus verfügen die »K2« Drei- und Fünf-Punkt-Gurte über einen speziellen ergonomischen Gurt zur Arbeitsplatzpositionierung sowie über Werkzeughalter zum sicheren Verstauen von Werkzeugen, wenn diese nicht in Gebrauch sind.

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass jeder, der mit Höhenarbeiten zu tun hat, eine umfassende Schulung zu Kontrollen vor und nach der Benutzung, zum Anlegen des Gurtes und zur Anpassung an die Passform, zum Anbringen der Verbindungsmittel und zur Verwendung der Ausrüstung erhält, um diese sicher zu verwahren. Die Schulung sollte auch das Wissen vermitteln, um die richtige Ausrüstung für die Anwendung und die Situation auszuwählen. Hierbei bietet sich JSP an, um Informationen für Interessierte zu liefern und bei der Auswahl behilflich zu sein.   J

Nach oben
facebook Instagram rss