Persönlicher Schutz Aktuelles

ISM Heinrich Krämer: Arbeitsschuh und Sneaker optimal kombiniert

Die neue Sicherheitsschuhlinie »Workletics« von Albatros mit einer Hightech-Zwischensohle mit »PWR Beads« kombiniert nach Angaben des Herstellers ein athletisches Design mit leistungsorientierten Features und bietet so die optimale Kombination aus Arbeitsschuh und Sneaker. Die Modelle sollen neben ihrem sportlichen Look mit hervorragender Dämpfung und einer Energierückgabe von 58 Prozent sowie leichten Materialien punkten, so ISM.

Das Kernelement des dreilagigen Dämpfungskonzepts der »Workletics 3D«-Sohle ist dabei das sich bis weit unter den Mittelfuß erstreckende Kissen aus »PWR Beads«, erklärt der Hersteller. Im Produktionsprozess würden die an sich schon dämpfenden Kügelchen zu einem Element „zusammengebacken“, sodass sie im Verbund eine Energierückgabe von 58 Prozent erreichten. Die zweite obere Schicht aus leichtem EVA-Material sorge für eine zusätzliche dynamische Dämpfung bei gleichzeitiger Stabilisierung, während die rutsch- und abriebfeste Gummisohle mit breiten Flexkerben optimalen Grip und Flexibilität gewährleiste. Außerdem bieten die Sicherheitsschuhe durch die um 42 Prozent reduzierte Stoßeinwirkung auf Knochen und Gelenke hohen Komfort und ermöglichen ermüdungsfreies Arbeiten.

Sicherheit und Komfort

Das geringere Gewicht und die hohe Flexibilität der Durchtrittsohle mit »FAP Lite«-Durchtrittschutz erhöhe den Tragekomfort zusätzlich: Er biete zwar uneingeschränkten Schutz, sei dabei aber nicht spürbar. Auch die erhöhte Atmungsaktivität und Schweißaufnahme sorgen durch die damit verbundene kühlende Wirkung für ein angenehmes Tragegefühl.


Individuelle Anpassung

In Zusammenarbeit mit Orthopädieschuhmachern hat ISM für die »Workletics«-Linie eine anatomisch geformte Einlegesohle entwickelt, die einen Austausch ohne Verlust der Sicherheitseigenschaften zulassen soll. Mit der in drei Ausführungen erhältlichen »Evercushion Custom Fit«-Einlegesohle könne der Schuh so individuell an den Fuß des Trägers angepasst werden.

Alle sechs Modelle der Linie sind darüber hinaus mit einer Schutzkappe aus glasfaserverstärkten Kunststoff ausgestattet und erfüllen die Anforderungen an ESD.   J

FIRMENINFO

ISM Heinrich Krämer GmbH & Co. KG

Koggenweg 1
59557 Lippstadt

Telefon: +49 (0) 29 41 / 76 06-0
Telefax: +49 (0) 29 41 / 76 06-66

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn