Baustellen-Sicherheit Aktuelles

Hymer-Leichtmetallbau: Mehr Effizienz durch intelligente Steigtechniklösungen

Mit hochfunktionalen Steigtechnikprodukten und exakt auf die Situation vor Ort angepassten Sonderkonstruktionen möchte Steigtechnikspezialist Hymer-Leichtmetallbau das Arbeiten in der Höhe einfacher, effizienter und ergonomischer machen. Die Aluminiumexperten beraten bei der Auswahl der passenden Steigtechnik und wollen fachkompetente Schulungen zur Prüfung und zum korrekten Umgang mit der betrieblichen Steigtechnik bieten. Ausgewählte Produkte und sämtliche Leistungen stellt das süddeutsche Unternehmen im März während der LogiMAT in Stuttgart vor.

Für jeden Anwender gilt: »Um Fehlinvestitionen zu vermeiden, gilt es vor dem Kauf einer neuen Steigtechnik genau abzuwägen, welche Lösung optimal den unternehmenseigenen Bedarf wie auch arbeitssicherheitstechnische und ergonomische Kriterien erfüllt«, betont Michaela Weber, verantwortlich für das Marketing bei Hymer-Leichtmetallbau. Die süddeutschen Aluminiumexperten entwickeln und fertigen hochfunktionale, flexibel einsetzbare Serienprodukte für ein effizientes und ergonomisches Arbeiten in der Höhe. In der Sparte »HymerProject« konstruieren und produzieren die Steigtechnikspezialisten exakt an den Bedarf und die örtlichen Anforderungen abgestimmte Sonderkonstruktionen auf Basis des »Hymer«-Baukastensystems. Die Experten wissen, wie schwierig es ist, aus dem Angebot an Leitern, Tritten, Plattformen und Arbeitsbühnen die richtige Auswahl zu treffen. Eine kompetente Beratung gehört daher zum Service, so Michaela Weber: »Eine optimal auf den Bedarf und die Anforderungen vor Ort abgestimmte Steigtechnik trägt entscheidend dazu bei, Arbeitsprozesse im Unternehmen einfacher und effizienter zu gestalten und auch Kosten zu sparen. So sorgen ergonomische, auf Anwendersicherheit bedachte Produkte dafür, gesundheitsbedingte Ausfälle oder Arbeitsunfälle zu minimieren. Intelligent konstruierte Laufstege und Bühnen können logistische Wege optimieren.«


Engagierter Ratgeber in puncto Sicherheit

Bei der Konstruktion der Steigtechnik stehen die Sicherheit und ein ergonomischer Stand der Anwender für Hymer-Leichtmetallbau grundsätzlich im Vordergrund. Doch die besten Arbeitsmittel schützen nicht, wenn der Anwender die Grundregeln für die regelmäßige Prüfung und Wartung sowie im Umgang mit den Arbeitsmitteln missachtet. Um dieses Risiko so gering wie möglich zu halten, sind Unternehmen gesetzlich verpflichtet, ihre Mitarbeiter regelmäßig zu schulen. Auch hier unterstützt Hymer-Leichtmetallbau: Im VDSI-anerkannten Seminar für befähigte Personen für Leitern, Tritte und Fahrgerüste gem. BetrSichV, TRBS 2121-1 bzw. -2 sowie DGUV-Information 208-016 und 201-011 vermittelt der Spezialist, wie Seriensteigtechnik bestimmungsgemäß und sicher eingesetzt und korrekt geprüft wird.

Während die Prüfung von Seriensteigtechnik in der Regel durch einen geschulten betriebsinternen Leiterbeauftragten erfolgen kann, sollte komplexere oder individuell angefertigte Steigtechnik aus Gründen der Unfallprävention von ausgebildeten Fachleuten geprüft werden. Hymer-Leichtmetallbau bietet Unternehmen aus der Industrie daher bei Bedarf auch einen entsprechenden Prüfservice vor Ort an.   J

Nach oben
facebook Instagram rss