Petzl Deutschland GmbH Spannende Challenges in kollegialer Atmosphäre

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Petzl Deutschland

Bei der Petzl »RopeTrip Series DACH«, einem Wettkampf der Seilzugangstechniker aus dem deutschsprachigen Alpenraum, ging es am 5. und 6. Mai 2023 hoch her. Insgesamt 18 Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich den verschiedenen Challenges gestellt, um einen Sieger zu küren.  Den »Rope Shepherds« gelang es, ihren Titel zu verteidigen. 

Veranstaltungsort war das Zentrum für Sicherheit und Ausbildung (ZSA) der Stiftung Bergwacht in Bad Tölz. Die über 20 m hohe Halle ist eine Trainingsanlage für technische Luftrettung und war somit der optimale Austragungsort für die anspruchsvollen Aufgaben des Wettbewerbs. Die dreiköpfigen Teams mussten an drei Einzel- und einer Mannschafts-Station beweisen, dass sie mit großer Präzision und in möglichst kurzer Zeit in der Lage sind, schwierige Aufgaben zu lösen, die an ihren Arbeitsalltag angelehnt sind. Neben dem Umgang mit persönlicher Schutzausrüstung (PSA) waren dabei regelrecht akrobatische Fähigkeiten gefragt. »IndustrieklettererInnen müssen körperlich fit sein und viele Kenntnisse und Fertigkeiten haben, um in der Vertikalen und in großer Höhe sicher arbeiten zu können «, erklärt Christoph Driever, Chef von Petzl Deutschland, in diesem Zusammenhang.


Ein Gewinn für alle Beteiligten

Marek Proba, Leiter des Petzl Technical Instituts und damit Ausrichter des Wettbewerbs, war sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Die kniffligen Aufgaben, die vorab von ihm und seinem Team konzipiert wurden, erforderten nicht nur Kraft, sondern auch strukturiertes Vorgehen und Teamwork. Darüber hinaus war es ihm wichtig, dass der Spaß nicht zu kurz kam.

»Dieser Wettkampf ist eine tolle Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch«, so Peter Gruber vom Team »Seilbuam« und Geschäftsführer der Firma Bergzeug. »Man beobachtet die anderen Teams beim Lösen der Aufgaben und kann sich dabei sehr viel für die tägliche Arbeit abschauen.«

Am besten kam das Team »Rope Shepherds« mit den Aufgaben zurecht und konnte somit nicht nur die Gesamtwertung für sich entscheiden, sondern vor allem auch den Titel verteidigen. Die Freude war groß, über die Preise und vor allem auch über zwei gelungene Tage im ZSA Bad Tölz: »Wir sind wirklich platt jetzt, aber um bei dieser großartigen Veranstaltung dabei sein zu können, lohnt es sich immer wieder!«

[14]
Socials