Triflex GmbH & Co. KG Ladungssicherung mit »Triflex ProTruck«

Lkw und andere Nutzfahrzeuge werden in der Regel mit schwerem, teils rollendem Transportgut beladen. Im Sinne der Verkehrssicherheit ist dafür zu sorgen, dass dieses während der Fahrt und insbesondere während des Bremsvorgangs nicht verrutschen kann. Für diesen Zweck bietet der Flüssigkunststoffexperte Triflex eine wirtschaftliche, TÜV-geprüfte Beschichtungslösung auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA) an: »Triflex ProTruck«.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Triflex

Mit »Triflex ProTruck« wird die Reibungskraft der Ladefläche erhöht und somit einem Verrutschen der Ladung vorgebeugt. Dabei wird mithilfe des PMMA-basierten Materials sowie der für den Anwendungszweck speziell eingestellten Einstreuung eine erhöhte Antirutsch-Beschichtung des Aufliegers hergestellt. »Auf konventionelle Rutschmatten kann damit verzichtet werden«, sagt Jan Zimmermann, Leiter Industrievertrieb bei Triflex. »Hierdurch lassen sich für die Ladungssicherung bis zu 30 Minuten pro Be- und Entladevorgang einsparen. Zudem wird das Risiko für Fehler minimiert.«

TÜV-geprüfte Lösung

»Triflex ProTruck« wurde durch den TÜV Nord nach VDI 2700, Blatt 14, »Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Ermittlung von Reibbeiwerten«, sowie nach DIN EN 12195-1 hinsichtlich der Belastung unter Europalletten, Gitterboxen und Kunststoffpalletten geprüft. Die Antirutschbeschichtung erbringt hohe Reibbeiwerte von bis zu 0,8. »Unsere Lösung bietet einen echten Mehrwert und ist somit eine Bereicherung für jeden Logistiker. Die Beschichtung bleibt dort, wo sie aufgebracht wurde. Ihre Wirkung geht nicht verloren, wie das zum Beispiel bei Antirutschmatten der Fall ist, die obendrein noch regelmäßig ausgetauscht werden müssen«, so Mike Hahm, Leiter Marketing bei Triflex. Der Flüssigkunststoff verursacht weniger Belastung auf den Siebdruckplatten, was die Haltbarkeit erhöht und Wartungsintervalle verlängert. »Damit bieten wir eine absolut wirtschaftliche Lösung an«, schließt Jan Zimmermann. »Die dauerhafte Beschichtung lässt sich in kürzester Zeit auf einen Auflieger, Hänger oder Pritschenwagen auftragen sowie einfach und schnell überarbeiten. Und: Bereits nach einer Stunde ist die Oberfläche voll belastbar. Das stellt einen weiteren Mehrwert für den Logistiker dar.«


 

[30]
Socials