Persönlicher Schutz Aktuelles

Krause-Werk: Flexibel und sicher - Das »RollStop«-System

Bei Tritten und Leitern, die nahezu überall zum Einsatz kommen, spielen Sicherheit und schnelle, einfache Bedienung gleichermaßen eine große Rolle. Oft muss bei fahrbaren Produkten die Sperre der Rollen durch schwergängiges manuelles Einstellen betätigt werden. Das kostet sowohl Zeit als auch Energie und stellt ein erhöhtes Unfallrisiko dar.

Die ideale Steiglösung effizient und trotzdem sicher zu gestalten machte sich das Alsfelder Traditionsunternehmen Krause zur Aufgabe. Durch die integrierten Rollen in beziehungsweise an den Holmen der Leitern und Tritte entfallen sperriges Zubehör oder manuelle Einstellungen. Das »RollStop«-System von Krause ist laut eigener Angaben »nur einer von vielen Beweisen für die Expertise auf dem Gebiet der innovativen Lösungen für Steigtechnik«. Die Entwicklungen aus mehr als 120 Jahren Erfahrung fließen dabei in die Entwicklung neuer Lösungen mit ein. Auf diese Weise möchte der Hersteller Produkte auf den Weg bringen, die anwendernah konzipiert und von Profis für Profis gestaltet wurden.


Erhöhte Flexibilität

Die einfache Handhabung des Systems ist auf die Anforderung der Anwender in der jeweiligen Situation angepasst: Die vier integrierten Rollen, wie beispielsweise im »Monto«-Doppel-Klapptritt »Rolly«, sind bei Nichtbelastung ausgefahren, sodass der Tritt leicht und ohne Kraftaufwand an eine andere Position gerollt werden kann. Besteigt man den Tritt, schieben sich die Rollen automatisch in die rutschsicheren Fußkappen ein, und der Tritt steht sicher an Ort und Stelle. Steigt man danach ab, treten die Rollen wieder hervor und das Verschieben der Steighilfe ist erneut möglich. Miteinander verschmelzen sollen hierbei Flexibilität, Sicherheit und Professionalität für das sichere Arbeiten in der Höhe. Mit den fahrbaren Steh- und Doppel-Stehleitern der Serie »Stabilo« können laut Herstellerangaben Arbeitshöhen von bis zu 4,35 m erreicht werden. Auch diese Leitern nutzen das »RollStop«-System mit den vier am Holm angebrachten Fahrrollen. Hier reagieren die leichtläufigen Rollen mittels einer Feder auf Belastung und ermöglichen sicheres Arbeiten auf der Leiter ohne erhöhtes Unfallrisiko.   J

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn