Persönlicher Schutz Aktuelles

Phonak: »Serenity Choice« Passiver Gehörschutz

Professioneller Gehörschutz muss hohen Anforderungen gerecht werden: Zum einen ist ein passender Filter notwendig, zum anderen sollte er angenehm zu tragen sein. Das gute Tragegefühl entscheidet darüber, ob der Anwender seinen Gehörschutz auch über längere Zeit hinweg während der Arbeit nutzen kann, ohne abgelenkt zu werden. Der Gehörschutzexperte Phonak hat sich diesem Thema gewidmet und mit »Serenity Choice« eine Lösung konzipiert, die zuverlässigen Profi-Gehörschutz mit einem bequemen Tragegefühl vereint.

Die Basis von »Serenity Choice« bieten vier verschiedene Filter, einerseits drei verschieden starke Dämmfilter für den Einsatz in Dauerlärm und andererseits ein Impulsfilter für spezielle Impulsschallereignisse. Alle Filter erlauben laut Phonak eine gute Belüftung des Gehörganges, was sie einerseits durch die geringere Okklusion (Verschlusseffekt) bequemer macht und andererseits weniger Feuchtigkeit im Ohr erzeugt. »Serenity Choice«, so der Hersteller weiter, bietet zudem die Auswahl bezüglich Form und Material – so soll »Serenity Choice« als generischer Gehörschutz in verschiedenen Größen aus TPE (Thermoplastischer Elastomer) sowie als angepasster Gehörschutz aus Acryl und Silikon erhältlich sein. Zudem sind verschiedene Bauformen verfügbar, einerseits der Tannenbaum des generischen Gehörschutzes sowie die angepassten Gehörschützer im Mini- oder Full-Concha-Format.

Gehörschutz für verschiedene Einsätze

Die generischen Gehörschützer sind für den unregelmäßigen oder kürzeren Einsatz, zum Beispiel von Praktikanten oder neuen Mitarbeitern in der Probezeit, vorgesehen. Die angepassten Gehörschützer sind für den langjährigen Dauereinsatz entwickelt. Die generischen sowie die angepassten Acryl-Gehörschützer sind mit Kordeln ausgerüstet und können mit Metalldetektion versehen werden. Zudem können alle »Serenity Choice« gewaschen werden.

Nicht von der Außenwelt abschotten

Bekanntlich reduziert ein Gehörschutz die Kommunikationsmöglichkeiten mit der Außenwelt. Trotzdem ist es aus Sicht von Experten enorm wichtig, dass ein Gehörschutz den Träger nicht von der Außenwelt abschottet, sondern noch eine gewisse Kommunikation und Umgebungswahrnehmung zulässt, um nicht die Ursache von Unfällen zu sein. Die »Serenity Choice«-Gehörschützer sind entsprechend von der DGUV bzgl. der Kommunikationsmöglichkeiten und der Signalwahrnehmung getestet und als gut tauglich befunden worden. Dass gerade Kapselgehörschützer die erwähnten Anforderungen an die Bequemlichkeit nicht erfüllen, ist hinreichend bekannt. Dass die günstigen Einweg-Schaumstoffstöpsel über die Lebensdauer eines generischen oder angepassten Gehörschutzes deutlich teurer und viel umweltschädlicher durch deren regelmäßige Entsorgung sind, ist laut Phonak schon deutlich weniger bewusst. Diese Rechnung ist jedoch schnell gemacht, wenn ein Mitarbeiter während der Lebensdauer von zwei (generisch) bis fünf Jahren (angepasst) eines »Serenity Choice«-Gehörschutzes pro Tag zwei bis vier Einweg-Schaumstoffstöpsel verbraucht.


Service vor Ort und Dichtigkeitsprüfung

Das Unternehmen Phonak verfügt über ein eigenes Team von Servicetechnikern und arbeitet mit sämtlichen in der Schweiz mit Amplifon- und in Deutschland mit den Geers-Filialen sowie PSA-Fachhändlern zusammen, die für den Anwender die notwendigen Abformungen für die angepassten Gehörschützer als auch die anschließende Dichtigkeitskontrolle vornehmen. Zudem soll die neue, einfache Dichtigkeitskontrolle auch problemlos eine selbstständige Durchführung möglich machen.   J

FIRMENINFO

Phonak - Sonova Communications AG

Herrenschwandweg 4
CH-3280 Murten

Telefon: +41 (0)58 928 91 00

E-Mail:

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn