DASSY EUROPE BVBA Nachhaltige Bekleidungslinie »Dassy ViVid« vorgestellt

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: DASSY EUROPE BVBA

Mit »Dassy ViVid« stellte das belgische Unternehmen Dassy auf der A+A in Düsseldorf eine innovative und nachhaltige Kollektion vor. Gleichzeitig enthüllte Geschäftsführerin Veronique Mulliez ein neues Firmenlogo, das mit seinem Look die Firmenphilosophie untersteichen soll. »Wir haben uns für eine neue Marschroute entschieden und fokussieren uns voll und ganz auf die Zukunft«, lautet das Fazit der Geschäftsführerin.

Seit der Gründung im Jahr 2007 stellt Dassy Arbeitskleidung für mehr Komfort und Sicherheit am Arbeitsplatz her. Dabei zieht sich das Engagement um Innovationen wie ein roter Faden durch die Geschäftstätigkeit. Besonderen Wert legt das Unternehmen nach eigenen Angaben auf die Fertigung von Kleidung, die hohen Standards entspricht und gleichzeitig weniger umweltschädlich ist.

Die Geschäftsführerin Veronique Mulliez erläutert: »Innovationen liegen uns im Blut und eine nachhaltige Geschäftstätigkeit ist für uns ein Muss, denn dadurch sind wir imstande, hochwertige Kollektionen mit einem besonderen Mehrwert zu präsentieren. Wir verfügen über ein eigenes Produktionszentrum in Sri Lanka, was uns eine ständige Qualitätsüberwachung ermöglicht. Außerdem testen wir jedes Modell gründlich unter realen Bedingungen am Arbeitsplatz. Ob es nun um zeitlose Klassiker, 4-Wege-Stretch-Arbeitshosen oder genormte Sicherheitskleidung geht, auf unsere Kollektionen ist immer Verlass. Darüber hinaus erfüllt unsere Arbeitskleidung die Bedürfnisse jedes Handwerkers.«


Strapazierfähig durch Ripstop-Gewebe

Neu im Produktportfolio des belgischen Herstellers ist die nachhaltige Bekleidungslinie »Dassy ViVid«, die besonders durch ihre hohe Strapazierfähigkeit punkten könne. »›Dassy ViVid‹ ist unsere erste Kollektion, die auf den Prinzipien von Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit beruht. Jedes Kleidungsstück enthält recyceltes Material, auch der Polyester. Zudem verwenden wir nachhaltige Baumwolle mit dem Gütesiegel der Better Cotton Initiative. Alle Stoffe der Kollektion sind außerdem PFC-frei«, so Veronique Mulliez. »Drei Oberteile bestehen sogar zu 100 Prozent aus recyceltem Material. Das ist ein echter Durchbruch, denn es ist alles andere als selbstverständlich, die Nachhaltigkeit von Rohstoffen mit der für Berufsbekleidung erforderlichen nachhaltigen Qualität zu kombinieren.«

Die neue Kollektion sei in vielerlei Hinsicht innovativ. Veronique Mulliez erklärt: »Wir nutzen zum Beispiel ab sofort ein starkes, reißfestes Gewebe: das sogenannte Ripstop. Außerdem haben wir neue Schnitte mit der Passform ›Engineered Fit‹ entwickelt, die sowohl bei Hosen als auch bei Oberteilen mehr Bewegungsfreiheit bietet.« In diesem Zusammenhang habe man beispielsweise die Position und die Form der Nähte angepasst, um für noch mehr Komfort zu sorgen. Einen weiteren Pluspunkt sieht die Geschäftsführerin im Design der Kollektion: »Dank dem angesagten Outdoor-Look empfehlen sich die Kleidungsstücke auch optimal für die Freizeit.«

Rebranding zeigt Firmenphilosophie

Der Spezialist für Arbeitskleidung präsentiert aber nicht nur eine neue Kollektion, sondern hat sich auch für ein Rebranding entschieden. »Wir haben uns von den Jahreszeiten inspirieren lassen; deshalb bringen wir die Kleidungsstücke jetzt zum ersten Mal in vier leuchtenden Farben auf den Markt. Dieser innovative und modische Look findet sich auch in unserem neuen Logo: Grün steht bei unserer Kommunikation künftig zentral, denn diese Farbe strahlt Sicherheit aus und symbolisiert zudem unser Engagement für die Natur. Der markante Pfeil im Buchstaben D unseres Namens wird auch in Zukunft zeigen, dass wir zukunftsorientiert aufgestellt sind. Das Logo und die neue Kollektion weisen uns den Weg, den wir in Zukunft weiterverfolgen werden«, sagt Veronique Mulliez abschließend.

KURZ & KNAPP

Das belgische Unternehmen Dassy stellte auf der A+A im Oktober seine nachhaltige Bekleidungskollektion »Dassy ViVid« vor. Das eingesetzte Ripstop-Gewebe sorgt für eine hohe Strapazierfähigkeit, während die neue Passform »Engineered Fit« mehr Bewegungsfreiheit möglich macht.

[37]
Socials