Asecos GmbH Weiterer Ausbau der Marktpräsenz

Auch für 2024 planen die hessischen Experten für Gefahrstofflagerung und -handling, ihr Produktsortiment weiter auszubauen. Insbesondere im Bereich der Lithium-Ionen-Sicherheitsschränke sind Neuerungen und Weiterentwicklungen geplant.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Asecos

Im kommenden Jahr setzt Asecos auf zahlreiche Weiterentwicklungen, insbesondere im Bereich der Lithium-Ionen-Sicherheitsschränke. Geplant sind weitere Ausstattungsoptionen, um künftig noch mehr Anwendungsbereiche abdecken zu können. Die Innovationsstrategie orientiere sich dabei stets an aktuellen Trends und an sich verändernden Anforderungen im Bereich der Gefahrstofflagerung. Ende Februar fand zudem die dreitätige »Asecos Online Expo 2024« statt, die Themen wie den sicheren Umgang, das professionelle Handlung und die Lagerung von Gefahrstoffen im Arbeitsalltag in den Fokus rückte. Auch ein Live-Chat stand den Teilnehmern während der Vorträge für den direkten fachlichen Austausch mit den Experten zur Verfügung.

Neues Logistikkonzept

Der Bau eines neuen Logistikzentrums am Standort in Gründau soll Asecos im kommenden Jahr nicht nur eine effizientere Lagerhaltung und die Erweiterung der Produktionskapazitäten ermöglichen, sondern auch die Einführung eines neuen Versandlogistikkonzepts. Ziel sei zum einen, die Abwicklungsprozesse zu verbessern. Zum anderen fokussiert sich das Unternehmen darauf, auch die täglichen Sendungsvorbereitungen zu beschleunigen, damit die Asecos-Produkte schneller ihre Nutzer erreichen. Ein Zeitfenstermanagement soll die Disposition der Abholer optimieren und eine effiziente Nutzung der neuen Verladebrücken gewährleisten.


Rückblick auf 2023

Im Geschäftsjahr 2023 konnte Asecos seine Kundenorientiertheit europaweit  unter Beweis stellen. Die Gründung der neuen Tochtergesellschaft Asecos AB in Schweden zu Beginn des Jahres war für das Unternehmen ein entscheidender Schritt, um seine Marktpräsenz in Nordeuropa weiter auszubauen.

Als weiteres Highlight des Jahres sieht Asecos die Präsentation des neuen GS-zertifizierten Sicherheitsschranks »Ion-Line Ultra« zur aktiven und passiven Lagerung von Lithium-Ionen-Akkus. Dieser soll neue Maßstäbe setzen und zudem die Marktposition von Asecos im Bereich Sicherheitsschränke festigen.

[23]
Socials