Lupos zeigt Neuigkeiten in Düsseldorf

Die Lupos GmbH möchte die A+A in Düsseldorf nutzen, um dem Fachpublikum einige Neuigkeiten zu präsentieren. Den Schwerpunkt, so das Unternehmen, lege man weiterhin auf die Zwischensohle mit »Infinergy«. Das BASF-Material bringe über 55 Prozent der aufgebrachten Energie zurück und trage damit zu einer komfortablen Schuhlösung bei, die dem Träger gleichzeitig hohe Sicherheitsstandards bringt.

Lesedauer: min

Einer der Kerngedanken von Lupos ist es, nur Modelle in S1P und S3 zu produzieren – jeder Schuh verfügt außerdem über Durchtrittsicherheit und soll damit dem Anwender ein Höchstmaß an Schutz bieten.

Das S3 Modell »Marra« wird für das Unternehmen ebenfalls zur A+A in den Mittelpunkt gerückt. Die Renner, so Lupos, seien zurzeit außerdem der Halbschuh »Entics« sowie der Knöchelstiefel »Nach«. Beide S3 Modelle verfügen neben BASF-»Infinergy« über einen Schaft aus Putek. Die Putek-Technologie verwendet neu entwickelte Garne, die direkt in das Gewebe eingewebt werden.

Diese hochresistenten und wasserabweisenden Stoffe ermöglichen die Herstellung von ultraleichten und atmungsaktiven S3-Schuhen. Beide Modelle werden im Indoor- als auch im
Outdoor-Bereich eingesetzt.  J


 

[2]
Socials