Persönlicher Schutz Aktuelles

Leipold + Döhle: Sicherheitshandschuh mit verstärkter Schutzfunktion

Schutzhandschuhe beugen Verletzungen vor und schützen unter anderem auch die helfenden Hände von Rettungskräften – etwa von der Feuerwehr, dem THW oder anderen Hilfeleistungsorganisationen. Mit »FerdyF. 1995S3 Extrication-S3« hat Leipold+Döhle ein Modell entwickelt, das nicht nur seinen Vorgänger ersetzen, sondern auch ein Mehr an Sicherheit bieten soll.

Ein fester Halt, angenehmer ­Tragekomfort und effektiver Schutz sind zentrale Themen, wenn es darum geht, einen modernen Sicherheitshandschuh zu entwickeln. Leipold+Döhle hat nun eine neue Variante auf den Markt gebracht, die zusätzliche Sicherheitsmembrane besitzt. Auf diese Weise verstärkt sich die Schutzfunktion und soll dem Anwender auch unter schwierigen Bedingungen die nötige Sicherheit ermöglichen. Dabei bleibt die gewohnt gute Fingerfertigkeit vollständig erhalten.

Wie der Vorgänger ist auch das Modell »Extrication-S3« mit einem gelben Stretch-Elasthan-Handrücken aus »schoeller-dynamic« ausgestattet, der für eine einwandfreie Passform sorgen soll. Die Innenhand besteht aus zwei­lagigem »Clarino«-Synthetikleder mit abriebfesten »Armortex«-Verstärkungszonen.

Um die Haltbarkeit an den sensiblen Zonen zu optimieren, wurden an den Fingern doppelte »Kevlar«-Nähte verwendet sowie die Fingerkuppen mit PVC verstärkt. Die bewährte Schmutzschutzstulpe verhindert, dass Schmutz in den Handschuh gelangt. Neben dem direkten Schutz der Hände sollte auch der indirekte Schutz nicht außer Acht gelassen werden: Damit die Hände auch bei schlechtem Licht gut erkennbar sind, ist der Knöchelschutz mit Reflexmaterial ausgestattet.    w


 

Nach oben
facebook rss