Baustellen-Sicherheit Aktuelles

Hymer-Leichtmetallbau: Praktische Klappgerüste mit Fahrfunktion

Vor allem im Innenbereich können fahrbare Gerüste von großem Nutzen sein: Sie bieten Anwendern einen sicheren und komfortablen Stand und können im Zuge der Arbeit einfach mitgeführt werden. Dennoch schrecken kleinere Handwerksbetriebe unter anderem aus Transportgründen davor zurück, für einfache, kleinere Reparaturen ein Fahrgerüst zu verwenden. Hymer hat die passende Lösung parat: Das Klappgerüst »8177« könne aufgrund seiner Klappfunktion platzsparend transportiert und verstaut werden und passe sogar durch jede Tür.

Maximale Flexibilität ist ein entscheidender Vorteil fahrbarer Gerüste: Sie können schnell und variabel dort aufgebaut werden, wo sie benötigt werden. Auch der Transport des »8177« ist unkompliziert möglich: Mit einem Klappmaß von 0,90 x 0,25 x 1,65 m passe der Klapp-Rahmen in jeden Kofferraum. Die Klappfunktion sorge außerdem dafür, dass das Gerüst problemlos durch Zimmertüren transportiert werden kann. Auf diese Weise könne es überall dort verwendet werden, wo es kurzfristig benötigt wird. Die Montage kann von nur einer Person ohne Werkzeug im Handumdrehen durchgeführt werden, so Hymer. Nach Aufstellen der Klappeinheit müsse lediglich noch der Gerüstboden eingelegt werden. Wichtig für die Sicherheit des Nutzers: Bei fahrbaren Gerüsten muss vor dem Aufstieg kontrolliert werden, ob die Rollen festgestellt sind. Die Hymer-Fahrrollen verfügen über getrennte Hebel für Brems- und Lösefunktion.

Für sicheres Arbeiten

In der kleinsten Ausführung ist das Klappgerüst mit einer Reichhöhe von 2,80 m verfügbar. Soll es als Fahrgerüst genutzt werden, ist eine Ausstattung mit vier, in alle Richtungen drehbaren Lenkrollen möglich. Dadurch könne es mühelos in Längs- und Querrichtung verschoben werden, ohne dass es umzukippen drohe. Alternativ sind die Rollen nach Angaben des Herstellers auch als höhenverstellbare Spindelversion verfügbar, sodass das Gerüst auch an Treppen, Absätzen oder auf unebenen Böden im Innenraum sicher genutzt werden kann.


Durch die rundum verschweißten Sprossen-Holm-Verbindungen bietet das Gerüst eine hohe Stabilität. Für zusätzliche Sicherheit werde der Klappmechanismus durch massive Klickverschlüsse gesichert, erklärt Hymer. Mit Maßen von 1,90 x 0,65 m sei die rutschfeste Bühne zudem perfekt für großflächigere Arbeiten geeignet. Für die Arbeitsbühne ist in der kleinsten Ausführung außerdem keine Durchstiegsklappe erforderlich. Erst wenn für höher gelegene Arbeiten eine zweite Plattform benötigt wird, müsse eine Arbeitsbühne mit Durchstiegsklappe verwendet werden.

Modular erweiterbar

Je nach Einsatzbereich könne das Gerüst modular erweitert werden: Zur Verfügung stehe es als eingliedriges Fahrgerüst von der kleinsten Einheit mit einer Reichhöhe von 2,80 m bis hin zu einer Konstruktion mit 8,75 m Reichhöhe. Der robuste Aufbau sowie die geräumige Bühne ermöglichen auch bei maximaler Gerüsthöhe sicheres und ergonomisches Arbeiten, so der Hersteller. Dazu tragen unter anderem die speziell von Hymer entwickelten Bajonett-Ausleger bei, die ab einer Gerüsthöhe von 3,80 m verpflichtend im Lieferumfang enthalten sind. Darüber hinaus erfülle das Klappgerüst alle Vorgaben der seit Dezember 2021 in neuer Fassung verbindlichen Norm EN 1004.   J

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn