Baustellen-Sicherheit Aktuelles

GEDA und CRAMO: Höhenzugangslösungen für Litauen

An einem modernen Büro- und ­Wohngebäudekomplex im litauischen Vilnius sind vier Bauaufzüge von GEDA-Dechentreiter zum Einsatz gekommen und haben den zügigen Baufortschritt gesichert.

Der langjährige GEDA-Partner, das Vermietunternehmen CRAMO, hat die Aufzuglösungen an das ausführende litauische Bauunternehmen KG Constructions vermietet.

Der »#Tower« in Vilnius ist eines der höchsten Gebäude der Stadt und verspricht schon allein durch seine ausgefallene Architektur besonderen Wohnkomfort. Auf 24 Stockwerken befinden sich 159 Appartements der »Extraklasse«. Die komplette Fas­sade umfasst 11 000 m² und besteht aus einer Aluminium-Glas- Konstruktion, die die Temperatur im Inneren des Gebäudes auf ­natürliche Weise reguliert und für ein Wohlfühlklima sorgen soll. Um einen zügigen Baufortschritt garantieren zu können, kamen vier Bauaufzüge des deutschen Herstellers GEDA-Dechentreiter zum Einsatz. Der langjährige GEDA-Partner, das Vermietunternehmen CRAMO, hat die Aufzug­lösungen an KG Constructions vermietet.

Effizienz mal drei

Da am »#Tower« neben diversen Baumaterialien auch Personal befördert werden musste, hat sich das zuständige Bauunternehmen für den Einsatz von drei Transportbühnen vom Typ GEDA »1500 Z/ZP« entschieden. Das Modell ist mit zwei separaten Steuerungen ausgestattet und kann sowohl als reiner Materialaufzug, als auch als Transportbühne für Personen und Material bis in 100 m Höhe verwendet werden. Für die Beförderung von Personen und Material wird die Transportbühnen-Steuerung aktiviert, die eine Hubgeschwindigkeit von 12 m/min ermöglicht. Werden ausschließlich Baumaterialien transportiert, kann per Knopfdruck auf den Materialaufzug-Modus mit einer höheren Geschwindigkeit von 24 m/min umgeschaltet werden.

Das Zweimast-System des »1500 Z/ZP« sichert ein stabiles Fahrverhalten und sorgt zudem für geringe Verankerungskräfte an der Fassade, denn trotz der hohen Tragfähigkeit von 2 000 kg bzw. sieben Personen wirken dank der Lastverteilung auf zwei Maste nur geringe Kräfte auf die Außenwände des Gebäudes.

Auch der Transport sperriger Baumaterialien wie beispielsweise Gipskartonplatten oder, wie in Litauen, große Fassadenelemente, stellt dank der geräumigen Bühne kein Problem dar. Um jeder Baustellensituation und jedem Transportgut gerecht zu werden, lässt sich bei der Transportbühne »1500 Z/ZP« aus 14 verschiedenen Bühnenvarianten mit Tragfähigkeiten bis zu 2 000 wählen. Die praktische Modulbauweise erlaubt dabei eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten. Am »#Tower« kommt die Bühne in der Ausführung »B« mit einer Beladetüre und einer Beladerampe sowie Abmessungen von 1,45 m x 3,3 m x 1,1 m/1,8 m zum Einsatz. Praktisches Zubehör macht die Transportbühne leicht auf die Gegebenheiten vor Ort anpassbar.


Komfortable Fassadenmontage

Die Arbeiten an der Fassade des »#Tower« wurden mit der GEDA-Seilarbeitsbühne »AB 650« verrichtet, die das gerüstfreie Arbeiten an Gebäudefassaden jeder Art ermöglicht.

Die Einzelteile dieser GEDA-Seilarbeitsbühnen sind leicht und können von einer Person transportiert werden, was nicht zuletzt auch das Umsetzen der montierten Bühne erleichtert. Dabei bietet die Plattform Platz für Personen und Material. Die Arbeitshöhe kann zentimetergenau eingestellt werden, wodurch immer in der ergonomisch günstigsten Haltung gearbeitet werden kann. Eckstücke und Winkel ermöglichen es, die Plattform an die verschiedensten Gebäudeformen anzupassen. Die feuerverzinkten Dachausleger sind durch Steckverbindungen schnell montier- und demontierbar. Außerdem ermöglichen der integrierte Neigungsausgleich und die Überlastsicherung ein sicheres Arbeiten.

Teamwork zahlt sich aus

Von der Zusammenarbeit zwischen GEDA und CRAMO profitiert auch das Personal vor Ort. So führten die CRAMO-Mitarbeiter umfassende Schulungen zum Betrieb der GEDA-Höhenzugangslösungen durch und stellten auch die für den Betrieb der Aufzüge nötigen Zertifikate aus.x

Nach oben
facebook rss