Baustellen-Sicherheit Aktuelles

FLEX-Elektrowerkzeuge: Sicheres Arbeiten mit neuer Renovierungsfräse

Mit der »RE 16-5 115« bringt die Flex Elektrowerkzeuge GmbH eine neue Generation von Renovierungsfräsen auf den Markt. Das Gerät löst das Vorgängermodell »RE 14-5 115« ab. Zum Einsatz kommt es bei Sanierungs- und Renovierungsspezialisten, Malern, Gipsern, Restauratoren sowie Anwendern aus den Bereichen Betonbau und -sanierung, Steinbearbeitung und Bodenbearbeitung. Besonderes Augenmerk legte Flex bei der Entwicklung auf den Aspekt Arbeitssicherheit.

Brachte es die »RE 14-5 115« noch auf eine Leistung von 1 450 W, kommt die neue Renovierungsfräse mit  1 600 W daher. Darüber hinaus verfügt der Motor über eine um 30 bis 40 Prozent längere Kohlenstandzeit. Die Maximaldrehzahl lässt sich in sechs Stufen auf bis zu 5 500 Umdrehungen pro Minute einstellen. Dies sorgt für eine große Flexibilität. Durch die hohe Drehzahl kann sich die Kraft der Maschine auch bei der Arbeit an sehr harten Materialien optimal entfalten.

Arbeitskomfort und -sicherheit

Bei der Entwicklung hat Flex zudem ein besonderes Augenmerk auf die Aspekte Arbeitskomfort und -sicherheit gelegt. So erlaubt der Sanftanlauf laut Hersteller einen sicheren, ruckfreien Start beim Ansetzen an das Material. Der Wiederanlaufschutz verhindert einen unkontrollierten Neustart etwa nach einem Stromausfall. Zusätzliche Sicherheit soll die Anti-Kickback-Funktion bringen: Verkantet die Maschine bei der Arbeit, schaltet der Motor sofort ab. Mögliche Verletzungen werden auf diese Weise verhindert. Der Überlastschutz lässt die Maschine bei zu starker Belastung ebenfalls abschalten. Die Konstantelektronik hält die Drehzahl darüber hinaus auch bei großer Belastung im gewünschten Bereich. So können Anwender in jeder Situation effizient und zügig arbeiten.


Eine Besonderheit ist außerdem die integrierte sensorbasierte Temperaturüberwachung. Diese verhindert, dass das Gerät bei der Arbeit überhitzt und der Motor beschädigt wird. Über das »Flex-Clip«-System können Anwender die »RE 16-5 115« Angaben des Herstellers zufolge mühelos und ohne Adapter an sämtliche Absauggeräte anschließen. Staub auf dem Bau ist somit kein Problem.

Starke Vibrationen gezielt reduzieren

Für müheloses Arbeiten auch über einen längeren Zeitraum hinweg hat der Hersteller die »RE 16-5 115« zudem mit einem verstellbaren »Anti-Vib«-Bügelhandgriff ausgestattet. Dieser reduziert die Vibration der Maschine und erlaubt durch seine Position direkt über dem Arbeitsbereich eine exakte Führung. Aufgrund des eingebauten Spindelstopps lassen sich Werkzeuge darüber hinaus schnell und mühelos wechseln. Der Stelltisch für Fräsarbeiten mit werkzeuglos wechselbarer Schutzhaube ermöglicht es, die Frästiefe vorab ganz einfach zwischen null und sechs mm einzustellen. Komfortables Arbeiten mit Diamantschleif- oder Klett-Tellern erlaubt die Absaughaube mit Bürstenkranz. Die »RE 16-5 115« ist in zwei verschiedenen Varianten erhältlich.    J

Nach oben
facebook Instagram rss LinkedIn