Persönlicher Schutz Aktuelles

Bornack: »Double-Stop« als integrierte Paniksicherung

Selbst wenn Höhenarbeiter auf dem Dach mit einer Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) gesichert sind, bleibt ein Risiko: Sollten sie stolpern oder ausrutschen, kann dies folgenschwere Auswirkungen haben. Daran sind sie oft selbst beteiligt, ohne es zu beabsichtigen. Beim Fall in die Tiefe greifen sie reflexartig nach dem mitlaufenden Auffanggerät und öffnen damit unbewusst die Bremse. Das Seil gleitet durch und die Person stürzt ab. Mit der Produktinnovation »Fallstop BK03« von Bornack soll diese Gefahr gebannt sein. Dafür sorgt eine integrierte Panikfunktion, die »Double-Stop«-Technologie. Durch das instinktive Zugreifen wird diese aktiviert, die Klemmringe im Sicherungsgerät stellen sich schräg und der Fall wird gestoppt.

Die Modelle der »Bornack BK-Serie« gehören zu den Klassikern unter den Sicherungsgeräten. Das Grundprinzip der störungsfreien Klemmringe bewährt sich laut Hersteller seit über 50 Jahren. Bereits eine halbe Million Produkte mit dieser Technologie hat das Unternehmen bislang verkauft. Mit dem »Fallstop BK03« präsentiert der Experte für sicheres Arbeiten in der Höhe eine neue Generation seiner mitlaufenden Auffanggeräte. Das Unternehmen erfüllt damit die Anforderungen internationaler Normen und kann seinen Kundenkreis auch global weiter ausbauen.

Maximale Anwendungssicherheit

Für die Entwicklung des »BK03« hat sich Bornack die Funktionsweise des Vorgängermodells »BK02« zunutze gemacht und diese optimiert. Zusätzlich zur Einhänge- und Steuerlasche verfügt die Lösung auf der gegenüberliegenden Seite über eine Druckleiste. Im Falle eines impulsgesteuerten Zugriffs drückt der Nutzer die Leiste reflexartig nach innen. Dadurch stellen sich die innen liegenden beweglichen Klemmringe schräg und fixieren das Seil. Der Sturz wird gestoppt, und das Gerät übernimmt seine vollständige lasttragende Funktion.


Entsprechend der normativen Bestimmungen bleibt die Fangstoßkraft auf maximal 6,0 kN begrenzt. Da das Sicherungsgerät fest konfektioniert ist, sind bei der Nutzung für unterschiedliche Situationen keine Umbaumaßnahmen erforderlich. Das erhöht die Anwendungssicherheit nach Ansicht von Bornack erheblich. Zudem fallen eigenen Angaben zufolge kaum zusätzliche Investitionskosten an, da der »Fallstop BK03« wartungsarm ist und beispielsweise nach einem Sturz keinen Austausch des Falldämpfers erfordert. Bornack bietet das mitlaufende Auffanggerät mit verschiedenen Seilvarianten mit 12 mm oder 16 mm Durchmesser an, entweder in Kernmantel-Ausführung oder in gedrehter Form. »Für die Anwendung spielt die Ausführung keine Rolle, es geht lediglich darum, mit welcher Seildicke der Höhenarbeiter sich am wohlsten fühlt«, sagt Björn Rothbrust, Produktmanager bei Bornack.

Die Legierung schützt vor Rost

Der »Fallstop BK03« eignet sich laut Hersteller im horizontalen Einsatz unter anderem für Arbeiten auf Flach- und Steildächern. Auch für das Absichern von Personen im vertikalen Bereich, etwa auf Fahrgerüsten, Balkonen oder Fassaden, bietet das System guten Schutz. Darüber hinaus hat es für die Verwendung im Offshore-Bereich entscheidende Vorteile: Da die Klemmringe mit einer speziellen Legierung versehen sind, rosten sie nicht und halten Herstellerangaben zufolge der salzhaltigen Luft problemlos stand. J

Nach oben
facebook rss