Persönlicher Schutz Aktuelles

Blåkläder: Keine Abkürzung bei der Entwicklung

Bei der Produktentwicklung stehen Qualität und Leistung für das Unternehmen immer an erster Stelle. So habe man bei der neuen Sicherheitsschuh-Linie dieselben hohen Standards und Anforderungen gestellt, die auch bei der Fertigung von Arbeitskleidung im Fokus stehen. Ziel soll laut Blåkläder sein, den Endverbrauchern den bestmöglichen Schuh für heute und die Zukunft zu präsentieren.

Auf den Weg gebracht hat Blåkläder die neuen Sicherheitsschuhe in Kooperation mit Camp Pro und Fagus. In den Mittelpunkt der Entwicklung stellte man laut Blåkläder ein hohes Maß an Qualität. So soll die Sicherheitsschuh-Kollektion die gleichen hohen Standards und Anforderungen erfüllen, die sie auch an ihre hochwertige Arbeitskleidung stellen, wobei jede Komponente sorgfältig entwickelt und bewertet werden soll. Blåkläder möchte eigenen Angaben zufolge sicherstellen, dass seine Endverbraucher die bestmöglichen Sicherheitsschuhe für heute und die Zukunft erhalten. Punkten sollen sie durch Ergonomie, Komfort und Sicherheit. »Wir arbeiten mit Schuhen auf die gleiche Weise wie mit Kleidung, das heißt, wir müssen das Produkt und die Bedürfnisse unserer Nutzer verstehen. Auf diese Weise schaffen wir Wissen und Verständnis dafür, was wirklich gebraucht wird. Es gibt keine Abkürzungen. So haben wir unsere Kleidung entwickelt und so machen wir es auch mit den Schuhen. Auf diese Weise bauen wir ein nachhaltiges Unternehmen auf«, sagt Blåkläders Managing Director Anders Carlsson.

Eine lohnende Zusammenarbeit

Blåkläder möchte, dass ein guter Sicherheitsschuh nicht nur vor scharfen Nägeln, ungünstigen Oberflächen und äußeren Stößen schützt. Er soll langfristige Probleme lindern und beseitigen und es seinen Trägern ermöglichen, auch nach der Arbeit voll durchzustarten. Mit diesen Kriterien im Hinterkopf entschied sich Blåkläder für die Zusammenarbeit mit Camp Pro und Fagus. Als eine der führenden orthopädischen Kliniken in Skandinavien ist Camp Pro in der Lage, Arbeitsschuhe aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Ihre Orthopädietechniker verfügen über insgesamt mehr als 600 Jahre Erfahrung in Orthopädie, Fußbiomechanik und Rehabilitation.


Der Schuhleisten ist wie ein Autofahrgestell - ohne Stabilität gibt es keinen Fahrkomfort. Deshalb ist der Leisten für eine möglichst gute Passform und Balance des Schuhs laut Hersteller von größter Bedeutung. Die Herstellung von Leisten ist ein echtes Handwerk, das viele Jahre braucht, um beherrscht zu werden. Fagus ist eines der wenigen Unternehmen, das über diese Fähigkeiten und Erfahrung verfügt. Ohne diese Kooperationen mit echten Experten, so ein Statement seitens Blåkläder, hätten die neuen Sicherheitsschuhe nicht verwirklicht werden können – es lohne sich also, in die Besten zu investieren. Davon würden letztlich alle profitieren, insbesondere jene, so Blåkläder weiter, die die Schuhe schließlich in der Praxis tragen würden.   J

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn