ATLAS Schuhfabrik GmbH & Co.KG Ein Leichtgewicht für Schwerstarbeit

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: ATLAS Schuhfabrik GmbH & Co.KG

Ein Schuh, der leicht ist, und das auch im Schlamm und Starkregen bleibt: Mit der neuen »XT«-Serie verbindet Atlas extreme Robustheit mit dauerhaftem Leichtgewicht. »Extraguard« heißt die innovative Gore-Tex-Obermaterialtechnologie, die die Vorteile von äußerst robustem Schaftmaterial mit denen von leichten, atmungsaktiven Textilien vereint. Dies ermöglicht erstmalig die Herstellung einer völlig neuen Klasse von Gore-Tex-Sicherheitsschuhen.

Die abriebfeste Obermaterialkonstruktion der von Atlas entwickelten »XT Extraguard«-Serie ist 40 Prozent leichter als Leder und gemacht für allerhärteste Arbeitsumgebungen. Die Schuhe schützen zuverlässig und sicher vor mechanischen Belastungen, Alltagschemikalien, Hitze sowie Nässe und verändern weder Form noch Farbe über die gesamte Produktlebensdauer. Selbst bei monatelanger Dauerbeanspruchung, ob nun auf der Baustelle, in der Landwirtschaft, im Forstbetrieb oder im Straßen- und Tiefbau, »Extraguard« nimmt praktisch keine Feuchtigkeit von außen auf.

Extra leicht, extra dicht

Das Obermaterial nimmt auch nach längerer Nutzung oder bei Verlust der wasserabweisenden Imprägnierung praktisch keine Feuchtigkeit von außen auf. Im Vergleich zu Sicherheitsschuhen mit konventionellen Obermaterialien verzeichnet die »XT ­Extraguard«-Serie eine wesentlich schnellere Trocknungszeit.  
Feuchtigkeit von außen kann zudem nur bis zur innovativen Konstruktionsinnenlage vordringen. Das Ergebnis: ein reduzierter potenzieller Wärmeverlust sowie trockene Füße für besten Komfort.

MPU Rebound System

Die hochelastische und zugleich formstabile Wabenstruktur von MPU federt den Auftritt der Sohle ideal ab, wirkt stoßdämpfend vor Unebenheiten und springt durch ihr starkes Rückstellvermögen schnell in ihre Ursprungsform zurück – ideale Voraussetzungen für einen maximalen Rebound-Effekt.  Die Einlegesohle besteht aus 86 Prozent recyceltem Ecofoam für Top-Komfort und zeitgleich verbesserte Nachhaltigkeit gegenüber unserem Planeten. Die Sohle ist besonders atmungsaktiv, schnell trocknend und garantiert eine optimale Auftrittsdämpfung.

Zusätzlicher Schutz

Mit der durchtritthemmenden »XP«-Technologie bietet Atlas darüber hinaus ein innovatives System zum Schutz des Fußes gegenüber spitzen Gegenständen, wie etwa Nägeln. Hierfür kommt ein textiles Hightech-Material, welches unter anderem Aramid-Fasern enthält, zum Einsatz. Die erhöhte Sicherheit geht nicht zu Lasten des Tragekomforts, da das Textil metallfrei und extrem leicht ist, was die natürliche Torsion des Fußes unterstützt. Ebenfalls wichtig ist die Überkappe aus dem von Atlas patentierten, hauseigen produzierten MPU (Multifunktionales Polyurethan): Es ist ideal auf die »Extraguard«-Schaftkonstruktion angepasst: komfortabel und optimiert auf die Fußgeometrie zum einen, robust und außergewöhnlich abrasionsbeständig zum anderen. Ein umlaufendes Kragenpolster am Schaft unterstützt die Stabilisierung des Knöchels, während eine Anziehschlaufe den Einstieg in den Schuh erleichtert.


 

Neue Einlegesohle

Als echte Revolution im Einlegesohlenmarkt bezeichnet Atlas die Entwicklung seiner »Fit Insole«. Grundsätzlich gilt: Jeder Fuß ist anders. Wie soll da eine einzige Einlegesohle optimal zu Tausenden von Fußgrößen und -formen passen? Die Antwort darauf liefert Atlas mit der neuen Einlegesohle »Fit Insole«, die mithilfe der innovativen flowmould-Technologie an das individuelle Fußgewölbe maßangepasst wird – und das in weniger als vier Minuten.

Die »Fit Insole« ist Schicht für Schicht von Hand vorgefertigt. Sechs Hightech-Bausteine verbinden sich zu einer hochfunktionalen Sohle, wobei das 3D-Forming im Mittelfußteil die Anpassung ermöglicht. Nachdem die Sohle in das zugehörige flowmould-Gerät eingelegt wurde, das Atlas sowohl vertreibt als auch vermietet, muss sich der neue Träger darauf platzieren. Das flowmould-Gerät erhitzt die Sohle im Kern, schmiegt sie mithilfe von Gel-Kissen an das persönliche Fußgewölbe an und kühlt sie gleich darauf wieder ab. Dreimal wird der formbare Mittelteil abwechselnd erhitzt und wieder gekühlt. Dadurch erhält jede »Fit ­Insole« ihre einzigartige Form und einen persönlichen »Footprint«. Während der Anpassung ermöglicht ein Tablet am flowmould-Gerät, den Prozess live mitzuverfolgen und den Fußstand laufend zu korrigieren. Was entsteht, ist höchste Fitting-Präzision für jede Fußgeometrie bei minimalem Zeiteinsatz dank Smart Technology.

Die neu konzipierte Einlegesohle »Fit Insole« von Atlas wird mittels flowmould-Technologie an das individuelle Fußgewölbe maßangepasst.

Schmerzen lindern

Matthias Manke, Orthopäde und Buchautor stellt klar: »Es gilt zu bedenken, dass viele Schmerzarten durch Überbeanspruchung oder Fehlnutzungen entstehen. Fußfehlstellungen beispielsweise können zu Gangstörungen führen und dadurch zu Gelenkschmerzen oder Muskelverspannungen – oft nicht nur am Fuß selbst, sondern auch an anderen indirekt betroffenen Körperstellen. Auf Dauer können diese chronisch werden, zu Arbeitsausfällen und im schlimmsten Fall zu Arbeitsunfähigkeit führen. Eine korrigierende Schuheinlage kann dem entgegenwirken.«

Hendrik Schabsky, Sicherheitsschuhexperte und Geschäftsführer von Atlas: »Auf unsere neue »Fit Insole« sind wir sehr stolz, da wir mit ihr nicht nur ein neuartiges Produkt auf den Markt bringen, sondern ein individualisierendes System, mithilfe dessen wir die Gesundheitsprävention in Unternehmen und für Arbeiter maßgeblich vorantreiben können. Die Einlegesohle gleicht Fußfehlstellungen aus, reduziert Druckspitzen durch ihren perfekten Fit, steigert dadurch den Fußkomfort, beugt Erschöpfung vor, verleiht Stabilität und lindert Schmerzen im Arbeitsalltag – ein wahrer Gamechanger für alle, die wissen, was es heißt, einen ganzen Tag lang im wahrsten Sinne des Wortes auf den Beinen zu sein.« 

Firmeninfo

ATLAS Schuhfabrik GmbH & Co.KG

Frische Luft 159
44319 Dortmund

Telefon: +49 231 - 92 42 100