Weitblick GmbH & Co. KG Weitblick setzt auf Zusammenarbeit mit Retraced

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Weitblick

Für die zielgerichtete Stärkung seines Nachhaltigkeitsmanagements arbeitet der Workwear-Produzent nun mit Retraced zusammen. Die Kooperation mit dem Anbieter von intelligenten technischen Lösungen für Datenaustausch und Kommunikation im Compliance- und Nachhaltigkeitsmanagement soll außerdem für maximale Transparenz sorgen.

Bereits seit langem bestehe bei Weitblick die Bereitschaft, sich aktiv für die Erfüllung von Nachhaltigkeitszielen einzusetzen. Dies spiegelt sich nicht nur in der Unternehmensphilosophie wider, sondern wird auch durch zahlreiche Zertifizierungen und Mitgliedschaften in Verbänden wie dem Textilbündnis belegt. In diesem Zusammenhang will Weitblick nun mehrstufig Transparenz schaffen: von Beginn der Lieferkette bis zum fertigen Produkt im Showroom. Denn für das Unternehmen ist die Rückverfolgung ein entscheidender Faktor. Fragen wie »Wo werden Produkte und Materialien hergestellt?« sollen den Nachhaltigkeitsgedanken bei Weitblick auf ein neues Niveau heben. Daher setzt man mit der Plattform Retraced auf einen erfahrenen Partner für Lieferkettentransparenz.


Für totale Transparenz

Das Prinzip der Technologie von Retraced soll es Unternehmen ermöglichen, sich einen klaren Überblick über ihre Lieferketten zu verschaffen und beispielsweise Rohstoffe bis zu ihrem Ursprung zurückzuverfolgen. »Retraced ist eine Plattform für nachhaltiges Lieferkettenmanagement in der Modeindustrie zur Erfassung, Auswertung und Verwaltung von Daten der Lieferkette«, erklärt Lena Neumann, Marketing Managerin bei Retraced. »Dies stellt nicht nur sicher, dass sie die gesetzlichen Vorgaben wie das deutsche Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz erfüllen können, sondern auch, dass sie Maßnahmen ergreifen und Strategien umsetzen können, um nachhaltigere und verantwortungsvollere Produktionspraktiken zu erreichen«, so Neumann weiter.

Auch Eva Englert, Nachhaltigkeitsmanagerin bei Weitblick, ordnet die Zusammenarbeit mit Retraced als wichtigen Schritt für das Unternehmen ein. »Mit der Einführung der Retraced-Plattform können wir unsere Lieferketten ab sofort effektiv abbilden und übersichtlich steuern. Das spart zum einen Ressourcen, zum anderen sind wir so ganz transparent in der Lage zu zeigen, wo und wie wir produzieren. Das macht unser Nachhaltigkeitsversprechen quasi sichtbar«, erläutert Englert.   J

[1]
Socials