Aktuelles Namen und Neuigkeiten

Hilti: Von der digitalen zur realen Baustelle

Die Digitalisierung liegt auch in der Baubranche im Trend, sodass sich durch die dynamischen und teils rasanten Entwicklungen gleichermaßen die Zusammenarbeit in der Bauindustrie verändert. Dementsprechend soll das Building Information Modeling (BIM) bei der digitalen Planung unterstützen und außerdem dabei helfen, die Komplexität in der Planung und Durchführung von Bauprojekten zu reduzieren.

In diesem Zusammenhang präsentierte Hilti auf der BIM World in München den semi-autonomen Bohrroboter »Jaibot«. Dieser wird, so der Hersteller, auf Grundlage der digitalen Planung gesteuert und übernimmt in Kombination mit der Einmessung via Totalstation »PLT 300« die Herstellung der Bohrlöcher in der Decke. Daher reduziere sich zum einen die Belastung, da Überkopf-Anwendungen zu den strapazierendsten Prozessen auf der Baustelle zählen. Zum anderen werde die Arbeitssicherheit erhöht. Wie das Zusammenspiel von technischer Beratung bei Hilti, BIM und dem Einsatz des »Jaibot« auf der Baustelle funktionieren kann, wurde auf der BIM World gezeigt. »Die digitale Planung mit BIM ist eine der besten Voraussetzungen für das erfolgreiche reale Bauen«, so Heike Kling, Head of Engineering North.   J


 

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn