Helly Hansen Deutschland GmbH Neuer Stoff für Komfort und Schutz

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Helly Hansen

»Stay and feel alive«: Unter diesem Motto stellt Helly Hansen seit mehr als 140 Jahren professionelle Ausrüstung her, die Menschen dabei unterstützen soll, auch unter rauesten Bedingungen in ihrer Aktivität bestens geschützt zu sein und zu bleiben. Für Herbst/Winter 2022 hat Helly Hansen seine »Multinorm« Kategorie mit der »Fyre«-Kollektion optimiert. Die Kollektion gibt es jetzt mit einem neu entwickelten Material, welches ein Maximum an Komfort bieten soll, ohne dabei Kompromisse bei Sicherheit und Schutz einzugehen.

Helly Hansen Workwear präsentiert die »Fyre Multinorm«-Kollektion mit neu entwickeltem Stoff für hohen Komfort und Schutz.

Mehr als drei Jahre haben Helly Hansens Designer an der Kollektion gearbeitet und jedes Detail feingeschliffen, um sicherzustellen, dass alle Sicherheitszertifikate erfüllt werden. In dieser Phase hat das Designteam eng mit Daletec, einem norwegischen Hersteller von flammenhemmenden Stoffen, zusammen gearbeitet. Ziel war die Entwicklung eines qualitativ hochwertigen Stoffes mit 2-Wege­-Stretch, welcher hohen Komfort bei verbessertem Schnitt und leichtem Gewicht bietet und so die steifen und schweren Stoffe ersetzt, die normalerweise in »Multinorm«-Ausrüstungen verarbeitet werden.

Jedes neue Kleidungsstück der »Fyre«-Kollektion kommt aus diesem neuen Stoff. Dank des Gemischs aus Modacryl, Baumwolle und Polyamid sind die Styles auf natürliche Weise schwer entflammbar. Zudem besticht die Kollektion laut Hersteller durch eine nachhaltige Komponente: Alle »Fyre« Modelle sind mit einer PFC-freien, langlebigen, wasserabweisenden Beschichtung ausgestattet.

Sicherheit ist unabdingbar

Da Sicherheit in der »Multinorm« Kategorie unabdingbar ist, wurde jedes Produkt der Kollektion im Hinblick auf strenge Industrie-Vorgaben, wie Hi-Vis und antistatische Normen, getestet und zertifiziert, heißt es in einer Mitteilung des Herstellers. Das »Fyre Jacket«, laut Helly Hansen das Highlight der Kollektion, sei langlebig, abriebfest und mit einer Schweißnorm zertifiziert, da es Schutz vor kleinen Spritzern geschmolzenen Metalls sowie kurzen Kontakten mit Flammen und Strahlungswärme biete. Zudem verfüge die Jacke über eine Vielzahl an technischen Eigenschaften, darunter eine Radio-Schlaufe auf der Schulter, vorgeformte Ärmel für gute Bewegungsfreiheit sowie verstellbare Ärmelbündchen und Saum mit elastischem Kordelzug in der Tasche. Zudem wurde das Produkt gegen die thermischen Gefahren eines elektrischen Lichtbogens mit einer EBT­ Bewertung von 9 Kalorien getestet und verfügt über eine Vielzahl an Zertifizierungen.


»Wir sind wirklich stolz darauf, was wir mit der neuen ›Fyre‹-Kollektion erreicht haben, und freuen uns, diese im Herbst 2022 endlich präsentieren zu können. Es liegen arbeitsintensive Jahre hinter uns, aber nun haben wir den passenden Stoff und die entsprechenden Normen und Zertifizierungen«, sagt Andreas Pohl-Larsen, Product Director bei Helly Hansen Workwear. »Normalerweise sind ›Multinorm‹-Modelle steif und nicht komfortabel. Wir haben die Notwendigkeit gesehen, solche Kleidungsstücke zu modernisieren. Erreicht haben wir dies mit einem verbesserten Material und Schnitt. Daraus resultiert ein erhöhter Tragekomfort, ohne Abstriche in puncto Sicherheit und Schutz zu machen. Wir freuen uns bereits jetzt auf weitere ›Fyre‹-Modelle der Zukunft.«

Das »Fyre Jacket« wird neben der »Fyre Work Pant« und »Construction Pant« ab Januar 2023 erhältlich sein.

 

Das Unternehmen

»Stay and feel alive«: Seit der Firmengründung 1877 in Norwegen stellt Helly Hansen unter diesem Motto kontinuierlich Bekleidung her, die professionellen Ansprüchen gerecht werden und Menschen in ihren Aktivitäten bestens schützen und unterstützen soll. Durch die gesammelten Erfahrungen aus Leben und Arbeit in einer der rauesten Umgebungen der Welt entwickelte Helly Hansen immer wieder Marktneuheiten: Dazu zählen laut Helly Hansen die ersten weichen, wasserdichten Stoffe vor rund 140 Jahren, die Herstellung der ersten Fleecestoffe in den 1960er-Jahren, die ersten technischen Baselayer mit der »Lifa Stay Dry Technologie« in den 1970er-Jahren sowie das patentierte »H2Flow«-Temperaturregulierungssystem.  

 

Firmeninfo

Helly Hansen Deutschland GmbH

Balanstrasse 73 / Haus 10
81541 München

Telefon: +49 (0)89 200084030

[0]