Altrex B.V. Materialtransport mit »Shuttle-Lift«

Nicht selten muss auf der Baustelle Material nach oben transportiert werden. Um diesen Vorgang zu erleichtern und zu beschleunigen, bietet Altrex als Ergänzung zu seinem Rollgerüst das »Shuttle-Lift«-System an. Mit diesem können Kunden beispielsweise Solarmodule sowie anderes Material mithilfe eines Akkuschraubers schnell nach oben transportiert werden.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Altrex

it dem »Shuttle-Lift«-System präsentiert Altrex eine optionale Zusatzausrüstung für das Rollgerüst. Der Lift soll in erster Linie dazu dienen, den Materialtransport nach oben leichter und effizienter zu gestalten. So können nach Angaben des Herstellers bis zu 60 kg Material mithilfe einer Winde und eines Akkuschraubers auf die Arbeitsplattform befördert werden.

Transporte in die Höhe effizienter gestalten

Das gesamte System besteht aus Führungsprofilen, einer Winde sowie der Transport- und Solarkonsole. Mit einer speziellen Solarmodulhalterung, die an die Transportkonsole angebracht ist, können neben anderen Materialien bis zu zwei Solarpaneelen nach oben transportiert werden.


Dabei kann der Paneelträger um 90 Grad geschwenkt werden, sodass die Photovoltaik-Paneele sicher auf die Plattform gezogen werden kann. So wird der Materialtransport nicht nur effizienter, sondern schont auch den Bewegungsapparat: Da die manuelle Beförderung des Materials entfällt, kann der Arbeitsprozess insgesamt ergonomischer gestaltet werden. Auch die Unfallgefahr kann durch das System gesenkt werden. Darüber hinaus soll der »Shuttle-Lift« dazu beitragen, dass weniger Schäden am Rollgerüst oder den Solarmodulen entstehen.

Da das »Shuttle-Lift«-System gleichzeitig mit dem Fahrgerüst aufgebaut wird, raubt die Montage keine zusätzliche Zeit. Nach Angaben von Altrex könne das gesamte System in nur wenigen Minuten aufgebaut werden. Nachdem die ersten Aufbaurahmen und Horizontalstreben sowie die Plattform des Gerüsts zusammengebaut sind, kann bereits das Basisprofil des Liftsystems befestigt werden. In einem nächsten Schritt werden weitere Führungsprofile sowie die Winde montiert, sodass der vertikale Transport des Materials erfolgen kann.

[27]
Socials