Baustellen-Sicherheit Aktuelles

ZinCo: Geländerbefestigung ohne Dachdurchdringung

Für die Geländerbefestigung auf Dächern sind besondere Anforderungen notwendig, um die Sicherheit bei Arbeiten in der Höhe auch dauerhaft gewährleisten zu können. Die Experten von ZinCo haben hierfür mit ihrer 1 x 2 m großen Geländerbasis »GB« eine bautechnisch vorteilhafte Lösung entwickelt, die wichtige Vorzüge mit sich bringt. So ist bei diesem System beispielsweise keine Dachdurchdringung notwendig, was Schwachstellen in der Dachabdichtung sowie Wärmebrücken vermeidet.

Das von ZinCo entwickelte System wird wahlweise entweder in den Dachbegrünungsaufbau integriert oder alternativ unter dem Terrassenbelag bzw. der Kiesschüttung platziert und durch deren Auflast gehalten. Die Pfostenaufnahme ist auf der speziell ausgeformten ABS-Kunststoffplatte mit unterseitigen Aussteifungsprofilen angebracht, was eine flächige Lastverteilung erzielt. Die Geländerbasis ist statisch geprüft nach DIN 1055, Teil 3 für Horizontalkräfte bis 1 kN/m.


Dieses System kommt daher gänzlich ohne Dachdurchdringungen aus und vermeidet so Schwachstellen in der Dachabdichtung und Wärmebrücken. Abgesehen von den Standardartikeln Geländerbasis »GB« und dem »GB«-Eck für Ecklösungen sind laut Hersteller objektspezifisch auch Sonderausführungen möglich. Was die ästhetische Ausführung des Geländers anbelangt, stehen nach Ansicht von ZinCo alle Möglichkeiten offen: Die Geländerbasis ist mit den hauseigenen Systemgeländern in der Variante Edelstahl bzw. feuerverzinktem Stahl universell kombinierbar – auch andere Geländerausführungen ließen sich damit verbinden. Die Montage des Geländers erfolgt über eine Schraubverbindung mit passendem Gegenflansch.

Erweiterbares System

Geländer werden auf Dächern oftmals ins Dachinnere gerückt, was schmale Randbereiche zur Folge hat. Auch diese müssen entsprechend gültiger Vorschriften für Wartungs- oder Pflegearbeiten sicher zu begehen sein. Kein Problem, denn die multifunktionale Geländerbasisplatte kann mit der Anschlageinrichtung »Fallnet Rail« ergänzt werden. Dazu werden zusätzlich Schienenhalter und Schienen montiert, auf denen sich ein Läufer als beweglicher Anschlagpunkt befindet. Dort kann sich eine Einzelperson mit der persönlichen Schutzausrüstung einhängen und im kompletten Gefahrenbereich sicher arbeiten. Die bautechnisch vorteilhaften ZinCo-Geländerlösungen sollen damit hohe Multifunktionalität und Flexibilität bieten.     J

Nach oben
facebook Instagram rss LinkedIn