Persönlicher Schutz Aktuelles

Würth: Neue Farben für die »Stretch X«-Kollektion

Bei Würth Modyf standen neue Farben und kreative Neuentwicklungen im Mittelpunkt des »Bauma«-Auftritts. Für den Spezialisten für Arbeitskleidung war aber auch das »Öko-Tex«-Zertifikat, welches das Unternehmen noch vor Beginn der Bauma für die Neon-Warnschutz-Kollektion erhalten hatte, ein zentrales Thema.

Hochwertige Kleidungslösungen, die auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt sind und gleichzeitig durch Kreativität auffallen – das ist der Grundgedanke, den Würth Modyf auch auf der »Bauma 2019« vertreten hat. Im Vorfeld der Messe hatte der Arbeitskleidungsspezialist neue Farben für seine »Stretch X«-Kollektion vorgestellt. Genutzt wurde die Messe in München dazu, diese Sortimenterweiterung einem breiten Publikum vorzustellen. Grün und Rot sollen zusätzlich zu den bisherigen fünf Farbtönen das Portfolio erweitern.

Frei von Schadstoffen

Ein weiteres wichtiges Thema für Würth Modyf war die »Öko-Tex«-Zertifizierung für die Warnschutz-Kollektion. »Damit haben wir nicht nur das allererste »Öko-Tex«-Zertifikat in der Würth Modyf-Geschichte erhalten, sondern haben zudem einen weiteren, sehr wichtigen Meilenstein erreicht«, so Claudio Corrias, Geschäftsführer bei Würth Modyf.

Alle Produkte, die das »Öko-Tex«-Siegel tragen, wurden von der Internationalen Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textil-und Lederökologie auf Schadstoff-Rückstände geprüft. »Die Zertifizierung unserer Neon-­Kollektion bestätigt, dass sämtliche Bestandteile den vorgegebenen Kriterien entsprechen und frei von jeglichen Schad­stoffen sind«, ergänzt Claudio Corrias.    w


 

Nach oben
facebook rss