Sifatec GmbH & Co. KG Sifatec: Mit Herzblut und Tradition

Alles begann mit der Überlegung, das Arbeiten auf dem Dach sicherer zu machen. Der gelernte Dachdecker und spätere Dachdeckermeister Karl-Josef Simon hat wichtige Sicherungslösungen für den Bau vorangetrieben und konnte 1996 mit der Gründung der Sifatec GmbH den Grundstein dafür legen, das Arbeiten auf dem Flachdach für alle weit sicherer zu gestalten.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Sifatec

Alles begann mit der Überlegung, das Arbeiten auf dem Dach sicherer zu machen. Der gelernte Dachdecker und spätere Dachdeckermeister Karl-Josef Simon hat wichtige Sicherungslösungen für den Bau vorangetrieben und konnte 1996 mit der Gründung der Sifatec GmbH den Grundstein dafür legen, das Arbeiten auf dem Flachdach für alle weit sicherer zu gestalten.

Ausschlaggebend für die Gründung des Unternehmens sowie die Entwicklung eigener Lösungen war für Karl-Josef Simon die Tatsache, dass viele Gerüstsysteme nur unzureichende Sicherheit boten – und das innerhalb eines Arbeitsbereiches, der aus gutem Grund als hochgefährlich gilt. Das erklärte Ziel war eine Absturzsicherung, die vor allen anderen Arbeiten auf der Baustelle aufgebaut und erst im allerletzten Arbeitsgang wieder demontiert wird. »Somit sind die Dachhandwerker von der ersten bis zur letzten Minute abgesichert«, so Karl-Josef Simon. »Die Idee des von mir entwickelten Einhängemechanismus war revolutionär, da die Flachdachankerplatte im Bauteil verbleibt und die Gerüstelemente einfach wieder ausgehangen werden können, nachdem alle Dachhandwerker ihre Arbeiten auf der Dachfläche vollendet haben.«

Ein schwieriger Start

In den folgenden Jahren konzentrierte sich das Unternehmen darauf, seine eigens konzipierten Flachdachgerüste zu verkaufen, was sich jedoch schnell als schwierig erwies. »Wir haben in den 90er-Jahren angefangen, das Thema Sicherheit zu verkaufen – zu dieser Zeit ein schwieriges Unterfangen. Schließlich war es so, dass damals die Regelwerke nicht so eng vorhanden waren, anders als heute. Hinzu kommt natürlich auch, dass viele Arbeitgeber kein enorm gesteigertes Interesse an Schutzeinrichtungen hatten und es eher als Behinderung der Tätigkeit des eigenen Unternehmenszweckes betrachteten. Das ist heute natürlich ganz anders, was sich auch in unseren differenzierten Kundengruppen zeigt«, erklärt Karl-Josef Simon. Nachdem der Start nur schleppend anlief, wagte Karl-Josef Simon den Schritt zum Dienstleister: »Es hat sich mit der Zeit herausgestellt, dass es Bedarf einer Montage gibt. Unsere Kunden wollten gerne die Leistung einkaufen, ohne die eigenen Mitarbeiter dafür einsetzen zu müssen, indem das Gerüstsystem durch diese montiert wird. Außerdem können wir durch unsere eigenen Montageteams stets unserem eigenen Qualitätsanspruch gerecht werden.«

Der Entwicklungsgeist

Eine Erfolgsgeschichte, wie sie Sifatec in den folgenden Jahren schreiben konnte, ging allerdings auch mit der Frage nach Neuentwicklungen einher – und die fallen bekanntlich nicht einfach so vom Himmel. Für Karl-Josef Simon erwies es sich als Glücksfall, ein Mann der Praxis zu sein und die Anforderungen am Bau gut zu kennen. Die Entwicklungsarbeit bei Sifatec fußt daher auf der Nähe zum Anwender und der Herausforderung, veränderten Kundenwünschen gerecht zu werden. »Oftmals werden wir zurate gezogen, wenn niemand mehr weiterweiß. Das ist es, was mich wie auch meine Familie und unsere Mitarbeitenden antreibt. Damit geht natürlich einher, dass wir schon an den unterschiedlichsten Orten gearbeitet haben, die man ansonsten nicht immer so zu sehen bekommt.«


Die nächste Generation

Als Familienbetrieb haben Karl-Josef Simon und seine Frau die Sifatec GmbH in zukunftsfähige Bahnen gelenkt. Gleichwohl bleibt auch hier die Frage, wie sich der Nachwuchs schlägt: »Zwei unserer Kinder haben Dachdecker gelernt und einer Zimmermann. Besonders stolz macht es uns natürlich, dass alle drei jeweils auch ihren Meister im Dachdeckerhandwerk abgeschlossen haben. Hinzu kommt, dass jeder noch ein für sich interessantes und artverwandtes Berufsfeld gewählt hat, um noch einen weiteren Meister zu machen. Daher können die drei noch den Spenglermeister, Gerüstbaumeister sowie den Zimmerermeister ihr Eigen nennen.«

Ein breites Portfolio

Neben seinen eigens entwickelten und patentierten Systemen bietet Sifatec eine Vielzahl weiterer Produkte und Dienstleistungen an. Dazu zählt beispielsweise »LuxTop«. »Diese Zusammenarbeit ist aufgrund der ständig wachsenden und verändernden Kundenstruktur entstanden. So haben wir inzwischen viele Solarbauer in der Kundschaft. Damit geht einher, dass sich die Anforderungen an uns verändert haben. Können wir den Dachdecker zu 95 Prozent aller Fälle mit unserem patentierten System bedienen, stellt etwa der Solarbauer ganz andere Ansprüche. Aus diesem Grund haben wir viele Systeme, die es auf dem Markt gibt, zusätzlich angeschafft. Dazu gehören Produkte von Luxtop, Müba oder auch Layher«, so Karl-Josef Simon weiter. Gleichzeitig bietet das Unternehmen aber auch Treppentürme als Dachzugang oder als Fluchtweg an. Die Treppentürme werden mit Material von Peri bedient. Was die Aufzugtechnik angeht, setzt Sifatec auf Lösungen von Geda.

Ein Blick in die Zukunft

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Bereich Arbeitssicherheit und des allgegenwärtigen Fachkräftemangels ist Karl-Josef Simon davon übrrzeugt, die Betriebsgröße innerhalb der kommenden zehn Jahre verdoppeln zu können. Generell kann Sifatec auf eine Branche blicken, die ob des hohen Baubedarfs innerhalb Deutschlands und der EU für volle Auftragsbücher sorgt. Punkten möchte Sifatec in Zukunft mit altgedienten Tugenden wie Zuverlässigkeit, Vertrauen und durchdachten Systemen. »Wir bieten außerdem ein komplettes Dienstleistungspaket von Beratung, Planung, Ausführung und Demontage sowie die komplette Höhenzugangstechnik, Erstellung von Arbeitsablaufplänen und Rettungskonzepten. Außerdem ist eine unserer ältesten Tugenden Pünktlichkeit und Termintreue. Das ist so manches Mal aufgrund der Entfernung eine Herausforderung, dennoch werden wir in aller Regel dem Kundenbedarf gerecht und bedienen unsere Baustellen, wie mit dem Kunden abgesprochen. Hinzu kommt, dass das alles von unseren bestens geschulten Mitarbeitenden durchgeführt wird«, sagt Karl-Josef Simon abschließend.

Firmeninfo

Sifatec GmbH & Co. KG

Zur Scheif 6
54538 Bengel

Telefon: +49 (0) 6532 95120-0

[11]
Socials