Herwe GmbH Betriebliche Waschräume sauber organisieren

Häufig herrscht in den Waschräumen von Betrieben Chaos: Verschiedene Behältnisse, Spender sowie Verbrauchsmaterialien sorgen mitunter für ein hohes Durcheinander. Zudem besteht so das Risiko eines übermäßigen Verbrauchs. Herwe reagiert darauf und stellt nun seine durchgängige Linie zur professionellen Ausstattung von Waschräumen vor.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Herwe

Betrieblicher Hautschutz gewinnt zunehmend an Bedeutung, trägt er doch maßgeblich zur Verringerung von Hautkrankheiten als Berufskrankheit bei. Wichtig ist dabei jedoch eine grundlegende Ordnung in den betrieblichen Waschräumen. Denn so könne der übermäßige Verbrauch verringert werden. Studien  belegen zudem, dass sich Ordnung sowie ein klar erkennbares System positiv auf das Verhalten der Nutzer auswirken. Zudem ermöglichen Spendersysteme neben der hygienischen Entnahme der jeweiligen Produkte die optimale und somit kostengünstige Dosierung.

Herwe, der Hersteller von Hautreinigungs-, Schutz- und Pflegeprodukten aus Sinsheim, stellt daher nun seine durchgängige Linie zur professionellen Ausstattung von Waschräumen vor. Zum Portfolio gehören sparsame Spendersysteme, sowohl in klassischer als auch in berührungsloser Ausführung, für flüssige Medien wie Seife, Lotion oder Schaum sowie für Papierhandtücner und Toilettenpapier.


»Wir nennen unser System ›Viva‹. Bei dieser Produktlinie profitieren unsere Kunden gerade im industriellen Bereich von der Qualität und der Langlebigkeit. Das hat uns motiviert, die Serie zu komplettieren. Ordnung mit System sorgt für zurückhaltenden Verbrauch. Das macht sich am Ende auch ökonomisch bemerkbar«, erläutert Rolf Hauber, Vertriebsleiter bei Herwe.

KURZ UND KNAPP

Das »Viva«-System von Herwe umfasst sparsame Spendersysteme, sowohl in klassischer als auch in berührungsloser Ausführung, für flüssige Medien wie Seife, Lotion oder Schaum sowie für Papierhandtücner und Toilettenpapier.

[12]
Socials